Die griechischen Inseln und Urlauber/innen mit Behinderung

Reiseführer: Diese 3 Inseln bieten eine besonders gute Zugänglichkeit

Welche Inseln Griechenlands schneiden beim Thema Barrierefreiheit am besten ab? Lies jetzt weiter für nützliche Informationen über Unterkünfte, Service, Aktivitäten und die verschiedenen Angebote rund um Barrierefreiheit in deinem Urlaub in Griechenland.

Eine für Urlauber im Rollstuhl gut zugängliche Fußgängerzone auf Korfu

Die berühmte Liston Street auf Korfu.

Urlaub auf den griechischen Inseln und Barrierefreiheit

Auch Griechenland hat unlängst in Sachen Barrierefreiheit zu anderen Urlaubszielen aufgeschlossen. Sowohl auf den griechischen Inseln als auch auf dem Festland gibt es neue behindertenfreundliche Services und Strategien, um den Bedürfnissen von Besuchern mit Behinderungen gerecht zu werden. Mit ein wenig Planung und Geduld kannst du einen fantastischen Urlaub auf den griechischen Inseln genießen!

Ein Sonnenschirm für Besucher mit Rollstuhl am Strand in Griechenland

Ein für Urlauber mit Rollstuhl reservierter Sonnenschirm.

Wie verhält es sich mit der Barrierefreiheit auf den griechischen Inseln?

Es gibt mehrere Inseln in Griechenland, die Barrierefreiheit bieten. Informiere dich vor der Buchung deiner Reise über die Gegebenheiten vor Ort. Einige griechische Inseln sind aufgrund ihrer Topografie und jahrhundertealten Architektur im Vergleich weniger gut mit dem Rollstuhl zugänglich.

In der Regel sind die größeren Inseln besser an die Bedürfnisse Reisender mit eingeschränkter Mobilität angepasst. Beispiele solcher Ziele sind: Kreta, Rhodos, Korfu, Lesbos, Samos, Zakynthos und Syros.

Tipp: Einige der schönsten Strände auf den griechischen Inseln sind mit einem SEATRAC-System (Seite auf Englisch) ausgestattet, welches Urlaubern mit eingeschränkter Mobilität einen unabhängigen Zugang zum Meer ermöglicht.

Gibt es Hotels in Griechenland, die besonders barrierefrei sind?

In Griechenland gibt es mehrere rollstuhlgerechte Unterkunftsmöglichkeiten. Auf den griechischen Inseln kannst du in All-inclusive-Hotels mit Rampen, rollstuhlgerechten Toiletten und stufenlosem Zugang zu den Gemeinschaftsbereichen unterkommen. Für mehr Privatsphäre und Komfort lassen sich auch private Villen mit verbesserten Einrichtungen für Rollstühle finden.

Ein barrierefreies Strandresort in Griechenland

Ein barrierefreies Strandresort auf einer griechischen Insel.

Wie einfach findet man in Griechenland Hilfsmittel für Urlauber mit Behinderung?

Hilfsmittel für Urlauber mit eingeschränkter Mobilität lassen sich in den meisten größeren Städten und auf den Inseln Griechenlands finden. Es gibt Unternehmen, die sich auf Mobilitätshilfen wie Rollstühle, Rollatoren, rollstuhlgerechte Fahrzeuge und mehr spezialisiert haben. Außerdem werden an vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen kostenlose Hilfsmittel für Urlauber mit Behinderung angeboten.

Tipp: Es ist üblich, in Athen Mobilitätshilfen zu mieten oder zu kaufen und von dort aus anschließend mit der Fähre auf die Insel der Wahl überzusetzen.

Die 3 besten Inseln in Sachen Barrierefreiheit

Von den 227 bewohnten Inseln Griechenlands sind leider nur 3 durchgehend an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst. Diese sind Korfu, Kreta und Syros. Im Folgenden einige Informationen über Unterkünfte, Aktivitäten und Strände auf den griechischen Inseln.

Barrierefreiheit im Urlaub auf Korfu

Die Insel Korfu ist ein bewährtes Reiseziele für Urlauber mit eingeschränkter Mobilität. Die weltoffene Insel überzeugt mit vielfältiger Kultur und reizenden, leicht zugänglichen Stränden. Korfu ist in Sachen Barrierefreiheit in den letzten Jahren einer enormen Entwicklung unterlaufen.

Viele Hotels, Strandbars und Restaurants haben barrierefreie Einrichtungen eingeführt, und auf der Insel gibt es einige rollstuhlgerechte Resorts und Luxusvillen. An mehr als 20 Stränden stehen schwimmende Rollstühle zur Verfügung, und es gibt auch einen saisonalen Service für den unabhängigen Zugang zum Meer. Was kulturellen Sehenswürdigkeiten auf der schönen ionischen Insel angeht, solltest du dir den vollständig zugänglichen Palast von Mon Repos und die Altstadt von Korfu nicht entgehen lassen, die zu 80 % barrierefrei ist und über Wegweiser für Menschen mit eingeschränkter Mobilität verfügt.

Frontalansicht des Palastes Mon Repos auf Korfu

The Palast Mon Repos auf Korfu lässt sich stufenfrei besuchen.

Barrierefreiheit im Urlaub auf Kreta

Kreta ist die größte Insel Griechenlands, und ihre lebhaften Städte sind sehr gut für Besucher mit Behinderungen geeignet. Von reizenden Badeorten mit hoher Zugänglichkeit für Urlauber im Rollstuhl und stufenlosen Whirlpools bis hin zu abgelegenen Bergdörfern, in denen du ideal entspannen kannst - Kreta ist ein unheimlich vielseitiges Urlaubsziel.

Die besten barrierefreien Unterkünfte findest du in Chania, Iraklio und Rethymno sowie in den umliegenden Städten und Dörfern. Nennenswert in Rethymno insbesondere ist das Projekt »Rethymno für alle« , welches die Stadt für Besucher mit eingeschränkter Mobilität besser zugänglich gemacht hat, indem man Rollstuhlrampen an den wichtigsten Denkmälern, Behindertenparkplätze und breitere Straßen eingerichtet hat. Was die barrierefreie Strände auf Kreta betrifft, so finden sich derzeit mindestens 7 Strände, die mit einem SEATRAC-Zugangssystem ausgestattet sind. An vielen weiteren Badeorten findest du außerdem schwimmende Rollstühle.

Die Promenade und der Leuchtturm im Hafen Rethymno

Die Promenade im alten Hafen von Rethymno auf Kreta.

Hohe Barrierefreiheit auf Syros

Syros ist eine vielseitige und interessante Insel auf den Kykladen, die darüber hinaus Urlaubern im Rollstuhl gute Voraussetzungen für Aktivitäten am Meer und Unternehmungen kultureller Art bietet. Auf Syros mischen sich kykladische Tradition und kosmopolitische Moderne. Ihrer komplizierten Architektur und den engen, steilen Gassen am Hang zu Trotz hat sich die Insel in den letzten 10 Jahren in Sachen Barrierefreiheit stark verbessert.

Für Urlauber(innen) mit Rollstuhl gibt es eine Vielzahl an Unterkunftsmöglichkeiten. Viele große und kleine Hotels bieten rollstuhlgerechte Zimmer und vergleichbare Services. An 4 Stränden gibt es SEATRAC-Systeme für einen unabhängigen Zugang zum Meer: Vari, Agathopes, Voulgari und Galissas. An den meisten größeren Stränden findest du auch schwimmende Rollstühle. Auch zu Fuß lässt sich die Küste gut erkunden, da es an den Promenaden Rampen und Handläufe sowie ausgewiesene Parkplätze für Menschen mit Behinderungen gibt.

Seit letztem Sommer können Urlauber mit eingeschränkter Mobilität auch das Viertel Ano Syros in Ermoupoli erkunden und die mittelalterliche Vergangenheit der Insel erleben. Syros bietet Besuchern Rollstühle und hochmoderne Aufzüge, die Urlaubern mit Rollstuhl dabei helfen, die mittelalterliche Stadt stufenlos zu erreichen.

Die Alstadt von Ermoupoli, Ano Syros built

Die mittelalterliche Altstadt Ano Syros lässt sich mit kostenlos leihbaren Mobilitätshilfen besuchen.

Sind alle Fähren zu den griechischen Inseln barrierefrei?

Ja, die meisten Fähren, die vom griechischen Festland zu den Inseln fahren, verfügen über gängige Einrichtungen zur Barrierefreiheit. Die großen Fährgesellschaften in Griechenland bieten rollstuhlgerechte Kabinen, Rampen, Aufzüge und Einstiegshilfen an.

Fähren nach Kreta, zu den Ionischen Inseln, den Kykladen, auf den Dodekanes und zu anderen Zielen kannst du das ganze Jahr über bequem von den verschiedenen Häfen des Festlandes aus nehmen. In unserem Blogbeitrag findest du weitere aktuelle Hinweise zu den Fährfahrplänen für die griechischen Inseln.

Gut zu wissen: Kleinere, regionale Schiffe, die zwischen den Inseln verkehren, sind leider nicht immer ganz barrierefrei und in bestimmten Fällen nur bedingt zu empfehlen.

Wo kann ich Fährtickets zu den griechischen Inseln buchen?

Auf Ferryhopper kannst du deine günstigen Fährtickets zu den griechischen Inseln im Handumdrehen buchen. Vergleiche die Fährgesellschaften im Hinblick auf Bord-Services und Barrierefreiheit und plane deine Seereise bequem und sicher.

Tipp: Vergewissere dich vor Reiseantritt nochmal über die aktuellen COVID-19-Maßnahmen für den Fährverkehr in Griechenland.

YFünf junge Urlaubsfreunde auf einer Bank in Griechenland

Die griechischen Inseln genießt du am besten mit deinen besten Freunden.

Nützliche Tipps für barrierefreien Urlaub in Griechenland

Bevor du deinen Urlaub auf den griechischen Inseln buchst, solltest du dich gut über die Gegebenheiten vor Ort informieren. Hier findest du einige nützliche Informationen und Tipps, welche die Planung deiner Griechenlandreise vereinfachen:

  • Erfahre mehr zum Thema Barrierefreiheit, Reisebestimmungen und Services an Bord der griechischen Fähren.
  • Die beste Zeit für einen Besuch der griechischen Inseln ist von Mitte Juni bis Oktober. Wenn du allerdings größere Menschenmassen vermeiden möchtest, kannst du über einen Urlaub außerhalb der Saison nachdenken.
  • Falls du Assistenz wünschst, setzte deine Fährgesellschaft mindestens 48 Stunden vor der Abfahrt darüber in Kenntnis setzt. So vermeidest du Verzögerungen und unnötige Probleme beim Boarding.
  • Auf der Seite ExtraMilers findest du weitere nützliche Infos zur Barrierefreiheit der griechischen Inseln (Seite auf Englisch).
  • Die Fortbewegung auf den griechischen Inseln ist für Rollstuhlfahrer nicht immer einfach. Der öffentliche Nahverkehr ist nicht komplett ausgebaut. Am besten und flexibelsten bewegst du dich mit dem eigenen Fahrzeug.
  • Bitte beachte, dass einige rollstuhlgerechte Urlaubsresorts sowie barrierefreie Services, wie z. B. Ausrüstungen für den Zugang zum Meer nicht in den Wintermonaten verfügbar sind
  • Du findest alle verfügbaren Fährverbindungen und Fahrzeiten übersichtlich auf unserer Karte der Fähren dargestellt und kannst deine Seereise so bequem planen.
Buche deine Fährtickets