Der Fährhafen von Algeciras bei Sonnenuntergang

Algeciras

Andalusien, Spanien

Algeciras ist ein großartiger Startpunkt für deine Fährreise nach Nordafrika. Der andalusische Hafen bietet regelmäßige Fährüberfahrten an die afrikanische Küste. Auf Ferryhopper findest du alle notwendigen Informationen über Fährrouten und Fahrpläne ab dem Hafen Algeciras, sowie günstigste Tickets ohne Extrakosten. So steht deiner Afrikareise nichts mehr im Wege!

Entdecke jetzt nützliche Tipps zum Fährhafen Algeciras und lies mehr über Urlaub in der Stadt:

Die Bucht von Algeciras mit Blick auf Gibraltar

Fähren tümmeln sich in der Bucht von Algeciras

Der Fährhafen Algeciras

Der Hafen von Algeciras liegt in der gleichnamigen Bucht in der Provinz Cádiz. Er ist einer der wichtigsten Knotenpunkte für Schiffsverkehr in Spanien und bietet auch regelmäßige Fährüberfahrten zur Nordostküste Afrikas.

Dabei verfügt Algeciras über 2 Hauptanlegestellen für Fähren. Vom südlichen Terminal legen die Fähren nach Ceuta ab, während das nördliche Dock Fährüberfahrten nach Tanger bedient.

Im Hafen findest du zwei öffentliche Parkplätze, einige Autovermietungen, Supermärkte, Tankstellen, Restaurants und Geschäfte.

Fähren ab Algeciras: Fahrpläne und Tickets

Von Algeciras aus kannst du mit der Fähre zur spanisch autonomen Stadt Ceuta übersetzen. In der Vergangenheit wurden auch Fähren zum Hafen Tanger-Med in Marokko angeboten.

Die derzeit im Hafen von Algeciras tätigen Fährgesellschaften heißen FRS, Trasmediterránea und Baleària.

Hier ein paar nähere Infos zu den Algeciras-Fähren:

Fähren von Algeciras nach Ceuta

Auf der Fährstrecke von Algeciras nach Ceuta sind die Gesellschaften FRS, Trasmediterránea und Baleària tätig. Die Fahrtzeit bis zum Hafen Ceuta beträgt ca. 1 h 10 min und die Fähren fahren das ganze Jahr über, bei 10-15 Überfahrten am Tag. Fährtickets für die Strecke Algeciras - Ceuta kosten ab 30 €.

Tipp: Wenn du schon in Spanien mit dem Auto unterwegs bist, kannst du deinen Roadtrip nahtlos in Richtung Ceuta fortsetzen: Die meisten Fähren von Algeciras nach Ceuta verfügen über ein Fahrzeugdeck.

Fähre von Algeciras nach Tanger

Die Fährstrecke Algeciras - Tanger befindet sich derzeit außer Betrieb. Zuletzt waren von Algeciras nach Marokko insgesamt 5 Fährgesellschaften tätig: Inter Shipping, FRS, Trasmediterránea, Baleària, und Africa Morocco Link. Während des Sommers fanden mehr als 30 Überfahrten am Tag statt. Die Tickets begannen preislich bei 20 € und die Fahrt dauerte zwischen 30 Minuten und 1 1/2 Stunden.

Tipp:Ferryhopper versorgt dich stets mit den aktuellen Updates zu den Fähren von Algeciras nach Tanger.

Wo in Algeciras befindet sich der Fährhafen?

Algeciras liegt an der Südwestspitze Spaniens, in der Bucht von Algeciras (auch »Bucht von Gibraltar«). Der Hafen grenzt an das Stadtzentrum.

Wie komme ich zum Hafen von Algeciras?

Algeciras Hafen befindet sich in der Nähe der Altstadt - und ist aus dem Stadtkern leicht zu Fuß erreichbar.

Um mit dem Auto aufs Hafengelände zu fahren, benötigst du dein Fährticket. Ab der Altstadt folgst du der Plaza-Puerto-Straße und nimmst am 1. Kreisverkehr die 3. Ausfahrt (direkt nach dem Einkaufszentrum Puerto Algeciras).

Der Bahnhof und der Busbahnhof von Algeciras sind nur 750 m vom Hafen entfernt. Du kannst dorthin laufen oder ein Taxi nehmen.

Ein großes Fährschiff im Hafen Algeciras

Eine Fähre verlasst den Hafen Algeciras

Urlaub in Algeciras

Algeciras ist eine typische Hafenstadt mit industrieller Ästhetik und einigen reizvollen andalusischen Ecken zum Entdecken. Algeciras ist kein typisches Urlaubsziel, verfügt jedoch über eine reiche Historie und ist von schöner Natur umgeben.

Bereits seit dem Paläolithikum sieht sich Algeciras besiedelt. Dank ihrer strategisch günstigen Lage kam der Hafenstadt sowohl in der Antike als auch im Mittelalter eine große Bedeutung zu. Der Name Algeciras geht auf den arabischen Ausdruck Al-Jazira-Al-Khadra zurück - was zwar »die grüne Insel« bedeutet, sich aber auf die alte Stadtfestung bezieht.

Im marokkanischen Viertel triffst du auf niedliche Geschäfte und kannst auf einen bekömmlichen Tee einkehren. Dein Spaziergang führt dich anschließend vorbei an der schönen Plaza Alta, die sich auch in der der Nähe der zentralen Einkaufsstraße von Algeciras befindet.

Im Großraum Algeciras finden sich gleich mehrere Naturparks. Lange Wanderwege erstrecken sich durch Schluchten und Wasserfälle hin zu traumhaften Stränden mit Blick auf den Felsen von Gibraltar.

Dank seiner Lage an einem der südlichsten Teile des europäischen Festlandes genießt Andalusien das ganze Jahr über warmes Wetter.

Die Anreise nach Algeciras

Deine Anreise nach Algeciras kann gleichermaßen mit dem Auto, Bus oder Zug erfolgen. Die Stadt ist gut an viele weitere Städte und Ortschaften in Andalusien sowie Madrid und Gibraltar angebunden.

Wenn du vorhast, mit dem Auto nach Algeciras zu fahren, kannst du den Nationalstraßen A7 und N340 folgen, die dich direkt ins Stadtzentrum führen.

Regelmäßige Zugverbindungen gibt es zudem ab Cádiz, Sevilla, Málaga und weiteren Orten Spaniens. Aus den größeren Städten Andalusiens fahren darüber hinaus Busse nach Algeciras.

Reist du hingegen mit dem Flugzeug an, lässt sich der internationale Flughafen von Gibraltar anfliegen, welcher nur 25 km von Algeciras entfernt liegt. Alternativ dazu kannst du auch einen Flug zum Flughafen Jerez buchen und dir den Grenzübertritt sparen.

Ein Springbrunnen auf der Plaza Alta in Algeciras

Bunt getäfelter Springbrunnen auf der Plaza Alta in der Altstadt von Algeciras

Was kann man in Algeciras unternehmen?

Besuche die reizenden Strände in der Umgebung von Algeciras. Gehe schwimmen, entspanne dich unter der goldenen Sonne und verbringe eine angenehme Zeit mit deiner Familie. Entlang der Bucht von Algeciras gibt es gleich mehrere Strände. Weitere Bademöglichkeiten finden sich auch in der Nähe des Stadtkerns.

Algeciras bietet viele schöne, versteckte Ecken, die es sich lohnt zu entdecken. Flaniere zwischen, imposanten Burgruinen, hübsch dekorierten Plätzen, niedlichen Kirchen und tollen Aussichtspunkten.

Auch Naturliebhaber(innen) kommen in der Region Algeciras auf ihre Kosten. Herausragende Naturschauplätze, die sich gut mit einer Wanderung kombinieren lassen, sind der Fluss Río de la Miel und das Naturschutzgebiet Charco Redondo.

Gerade in der Hauptsaison kannst du dem Bahía-Wasserpark einen Besuch abstatten, welcher übrigens auch ein beliebter Ort für frisch verliebte Paare ist.

Lies jetzt weitere und finde weitere Anregungen und Tipps für deinen Urlaub.

Strände in Algeciras

Algeciras verfügt vornehmlich über leicht zugängliche Sandstrände mit ruhigem Wasser. Genieße schier unbegrenzten Sonnenschein bei einem verträumten Ausblick auf den Felsen von Gibraltar.

Wenn dir der Sinn eher nach Individualurlaub steht, dann gibt es auch einige abgelegene Strände, die man ausschließlich über Wanderwege erreichen kann.

Hier unsere Lieblingsstrände in der Region Algeciras:

  • Playa de Getares: Dies ist einer der beliebtesten Sandstrände in Algeciras. Er bietet einen schönen Ausblick auf die Bucht von Gibraltar und an der Strandpromenade kannst du essen, trinken und Beachvolleyball spielen.
  • Playa de El Rinconcillo: Dies ist ein langer, goldener Sandstrand mit ruhigem Wasser. Er lässt sich zu Fuß oder mit dem Auto vom Stadtzentrum aus erreichen. In der Nähe des Strandes gibt es Parkplätze und weitere Besuchereinrichtungen.
  • Playa del Barranco: Playa del Barranco ist ein weitläufiger Sandstrand an der Südseite von El Rinconcillo. In der Nähe hat es einen Kinderspielplatzes und mehrere Hotels.
  • Playa De Palmones: Ein kleiner, palmengesäumter Sandstrand mit Blick auf den Felsen von Gibraltar. An Wochentagen ist es hier normalerweise ruhig. Bitte beachte, dass der Strand neben einem Industriehafen liegt.
  • Playa de Guadarranque: Der Sandstrand ist nur 15 Autominuten von Algeciras entfernt. Er befindet sich an der Mündung des Flusses Guadarranque und verfügt über Toiletten und Duschen.
  • Cala Arenas: Dieser tolle, wilde Strand liegt 22 km von Algeciras entfernt. Er ist mit Sand und Felsen bedeckt lässt sich nur schwer zu Fuß zu erreichen. Es gibt keine Besuchereinrichtungen, dafür finden sich interessante Denkmäler und Ruinen in der Umgebung.
  • Playa del Tolmo:Dieser kleine, abgeschiedene Felstrand liegt in der Nähe der Ruinen des Forts und lässt sich daher gut mit einer Wanderung kombinieren.

Der Sandstrand Playa de Getares in Algeciras

An der Playa de Getares badest du mit Ausblick auf den Felsen von Gibraltar

Aktivitäten und Sightseeing in Algeciras

Algeciras Umgebung eignet sich hervorragend für Outdoor-Aktivitäten. Viele Gegenden sind sowohl unter historischen als auch landschaftlichen Gesichtspunkten interessant und bieten attraktive Ziele zum Wandern. Algeciras als Stadt verfügt darüber hinaus über zahlreiche Parks, wo du herrlich entspannen, lesen oder eine Picknickpause machen kannst.

Hier einige unserer empfohlenen Besucher-Highlights für Algeciras:

  • Bahía Park: Wasserpark mit Pools, Rutschen und Attraktionen für Kinder jeden Alters sowie für Erwachsene
  • Parque de las Acacias: Stadtpark mit Akazien
  • Leuchtturm Punta Carnero: schöner Leuchtturm am südlichen Rand der Bucht von Algeciras
  • Plaza Alta: attraktiver Platz in der Altstadt von Algeciras mit Springbrunnen und majestätischen Gebäuden
  • María Cristina Park: 200 Jahre alter Stadtpark mit Spielplatz
  • Parque del Centenario: Park am Wasser, in dem man zwischen grünen Hügeln am Strand spazieren gehen kann
  • Río de la Miel: kleiner Fluss mit tollen Wanderwegen
  • Garganta del Capitán: unberührtes Naturschutzgebiet mit Wasserfällen, Bäumen und Wanderwegen

Der Leuchtturm Punta Carnero Lighthouse in Algeciras

Die Aussicht vom Leuchtturm Punta Carnero in Algeciras

Das Nachtleben in Algeciras

Obwohl Algeciras nicht in erster Linie für sein Nachtleben bekannt ist, so gibt es doch einige Gelegenheiten zum Ausgehen. Eine typisch andalusische Nacht lässt sich gut an der Plaza Alta oder bei Casco Antiguo, der Altstadt, verbringen. Dort bist du ganz sicher im Herzen des Geschehens.

Es lassen sich zahlreiche Restaurants, Bars, Cafés und auch einige Clubs finden. An den beliebtesten Badeorten gibt es darüber hinaus Chiringuitos (Strandbars).

Essen in Algeciras

Algeciras Cuisine geht auf verschiedenste Einflüsse aus der iberischen Gastronomie und marokkanischen Rezepten zurück. Ein fester Bestandteil der Küstenstadt sind Gerichte mit frischem Fisch und Meeresfrüchten.

Du hast einen süßen Gaumen? Dann lasse dir keinesfalls die typisch andalusischen Kuchen sowie die herrlichen marokkanischen Leckereien auf Honigbasis entgehen.

Das kannst du alles in Algeciras probieren:

  • Sardinen a la moruna: mit frischen Tomaten und Paprika gekochte Sardinen
  • Abajá: Fisch und Krustentiere, gekocht mit Safran, Tomaten und Knoblauch
  • Alcachofas a la Algecireña: Artischocken mit Senf und Zitrone
  • Tajín: Fleisch- oder Gemüseeintopf mit Ursprung in Marokko
  • Fideos con Coquinas: Nudeln mit Herzmuscheln
  • Albóndigas en Salsa de Almendras: Fleischbällchen in Mandelsoße
  • Gazpacho: kalte Tomatensuppe
  • Moruna de Rape con Langostinos: Eintopf mit Seeteufel und Hummer
  • Desserts auf Honig- und Nussbasis aus Marokko

Tipps für Algeciras

Mit diesen Tipps gelingt dir die perfekte Reise nach Algeciras:

  • Die Region um Algeciras ist ein Wanderparadies. Es gibt zahlreiche Schluchten, Flüsse und Hügel, die du über ausgeschilderte Wanderwege bei einem Tagesausflug ab Algeciras erkunden kannst.
  • Du hast vor, nach Gibraltar zu reisen? Beachte bitte, dass es vor allem in den frühen Morgenstunden an der Grenze zu Spanien zu Staus kommen kann.
  • Der Hafen Algeciras wird auch als ESALG bezeichnet, ein Hafencode, der für »España« und »Algeciras« steht.
  • Algeciras ist ein sicheres Reiseziel. Trotzdem solltest du abgelegene Stadtteile nach Einbruch der Dunkelheit meiden.
  • Das Stadtzentrum von Algeciras kann für Neulinge etwas schwierig zu befahren sein - sei also besonders vorsichtig.
  • Die meisten Reisenden verbringen 1-2 Tage in Algeciras, da die Stadt recht klein ist und viele der Attraktionen nahe bei einander liegen.

Ein Wasserfall am Fluss Río de la Miel bei Algeciras

Wanderung am Río de la Miel bei Algeciras

Nützliche Informationen über Algeciras

Algeciras ist kein klassisches Urlaubsziel. Daher ist das touristische Angebot im Vergleich mit anderen spanischen Strandresorts eher überschaubar. Die belebte Hafenstadt liefert jedoch alles Notwendige für einen Kurzaufenthalt.

Algeciras Stadtkern ist übersichtlich und lässt sich größtenteils zu Fuß erschließen. Es finden sich einige Unterkünfte, wie preiswerte Hotels und Hostels.

Medizinische Versorgung kannst du im Hospital Punta de Europa erhalten, welches das größte und wichtigste Krankenhaus der Region ist und vielerlei spezialisierte Behandlungen anbietet.

Wichtige Rufnummern für deinen Aufenthalt in Algeciras

Einige nützliche Kontakte für deinen Aufenthalt in Algeciras sind:

  • Europäische Notrufnummer: 112
  • Hafenbehörde Algeciras: +34956585400
  • Krankenhaus Punta de Europa: +34956025000
  • Taxiservice Algeciras: +34696782722
  • Busbahnhof Algeciras: +34956653456
  • Bahnhof Algeciras: +34912432343
  • Lokale Polizei: +34956672755

Wie kommt man in Algeciras von A nach B?

Wenn du geplant hast, Zeit in Algeciras Stadtmitte zu verbringen, dann wirst du wahrscheinlich nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sein, denn die Stadt ist übersichtlich und die meisten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar.

Fortbewegen kann man sich in Algeciras mit dem Taxi oder den öffentlichen Bussen der Gesellschaft CTM. Deren 6 Buslinien halten an mehr als 150 Stopps.

Blick über die Dächer der Altstadt von Algeciras

Bunte Häuser in der Altstadt von Algeciras

Wo buche ich meine Online-Fährtickets für Algeciras?

Auf Ferryhopper kannst du deine Fährtickets ab Algeciras im Handumdrehen buchen. Finde alle nötigen Informationen über verfügbare Routen und Fahrpläne ab dem Hafen Algeciras auf unserer Karte der Fähren. Vergleiche bequem alle Fährgesellschaften und buche deine Tickets ohne zusätzliche Kosten.


Algeciras hat direkte Fährverbindungen zu 2 Häfen:

Loading map