Marokko

Nordafrika

Für viele Reisende aus Europa ist Marokko ein echtes Traumziel. Das Land verfügt über einen schier grenzenlosen kulturellen Reichtum, fantastische Strände, eine packende Geschichte und malerische Städte, die in ihrem Farbreichtum schon so manche(n) Hollywood-Regisseur(in) verzaubert haben.

Dabei ist die Anreise mit der Fähre denkbar einfach. So halten Marokkos Häfen Nador, Tanger und Al Hoceima planmäßige Fährverbindungen mit zahlreichen Häfen in Spanien, Frankreich und Italien.

Ferryhopper verschafft dir jetzt eine Übersicht über alle Fähren, Verbindungen und die Fahrpläne nach Marokko. Erfahre nützliche Tipps zur Anreise, schöne Anregungen für den Urlaub in Marokko und buche deine Fährtickets ohne zusätzliche Kosten online.

Ein Wohnmobil an der Küste Marokkos

Ein Traum: Roadtrip mit dem Wohnmobil entlang Marokkos Küste

Urlaub in Marokko

Marokko ist nicht nur landschaftlich ein überaus vielseitiges Urlaubsziel, denn seine aufregende Geschichte ist von allerlei unterschiedlichsten Kulturen geprägt. Rabat ist die Hauptstadt und liegt an der Westküste. Nur 86 km weiter südlich findet sich die größte und berühmteste Stadt Marokkos, Casablanca.

Marokko ist mit einer langen Küste gesegnet, deren reizende Strände sich über das Mittelmeer und den Atlantischen Ozean erstrecken. Auch im Landesinneren lässt sich vieles entdecken und Marokkos imposante Natur bietet tolle Voraussetzungen für Outdoor-Sportarten wie: Wandern, Radfahren, Klettern, Trekking, Mountainbiking und Surfen!

Doch neben landschaftlichen Gegebenheiten ist es vor allem die aufgeschlossene und lebensbejahende Atmosphäre, die Jahr für Jahr so viele Urlauber(innen) in ihren Bann zieht.

Wie komme ich nach Marokko

Die Anreise nach Marokko ist sowohl mit der Fähre als auch mit dem Flugzeug möglich.

Während der Flieger sicher die schnellere Variante darstellt, so bringt die Fährreise nach Marokko doch das gewisse Etwas mit sich. Gönne dir einen kühlen Drink an Bord der Fähre über das Mittelmeer, genieße die Aussicht und komme bereits entspannt in Marokko an!

Direkte Fährverbindungen nach Marokko gibt es ab Spanien, Frankreich und Italien zu den Häfen Nador, Al Hoceima und Tanger. Außerdem kannst du auf der Fähre dein Auto, Motorrad oder das Wohnmobil mitnehmen und Marokko per Roadtrip erkunden.

Wenn du den Flug dennoch vorziehst, dann verfügt Marokko über insgesamt 8 Flughäfen, derer meisten sich in der nähe der größten Städte befinden.

Sowohl Nador als auch Casablanca besitzen einen internationalen Flughafen. Während der Flughafen Mohammed V in Casablanca Linienflüge zu den wichtigsten Flughäfen in Europa, Amerika und Asien bietet, hält auch Nadors Flughafen Verbindungen mit europäischen Städten.

Tipp: Auf den längeren Fährrouten nach Marokko kannst du eine Kabine buchen, und deine Fährüberfahrt so in absoluter Ruhe und maximalem Komfort genießen.

Was kann man in Marokko unternehmen?

Marokko vereint gleich mehrere Urlaubsaktivitäten: Von entspannenden Strandbesuchen über Bergwandern und Wüstensafaris hin zu historischem Sightseeing und kulturellem Erleben verspricht es eine reichhaltiges Angebot. Lies jetzt weiter und erfahre mehr dazu, was es in Marokko alles zu sehen und zu tun gibt, welche Strände und welche Städte besonders sehenswert sind.

Städte in Marokko

Marokko lockt mit zahlreichen reizenden Städten und Ortschaften, deren uriger Charme, bunten Anstriche und meisterhafte Bauweise dich garantiert in ihren Bann ziehen werden. In den vielen engen Gassen kannst du herrlich flanieren und nach handgemachten Souvenirs bummeln. Marokko ist berühmt für hochqualitative Gewürze, Teewaren, Keramik und fabelhafte Mode.

Hier sind einige der schönsten Städte Marokkos:

  • Casablanca: Die größte Stadt Marokkos ist ein kosmopolitisches Handelszentrum.
  • Fes: Die zweitgrößte Stadt Marokkos ist zugleich seine Kulturhauptstadt.
  • Marrakesch: Die mittelalterliche Stadt lock mit beeindruckenden mit Moscheen und anderen historischen Bauwerken.
  • Meknes: Diese Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Chefchaouen: Die attraktive Stadt mit ihren prallen Farben versteckt sich inmitten des Rifgebirges.
  • Asilah: Die wunderschöne Küstenstadt verfügt über eine interessante Historie.
  • Ifrane: Entfliehe in das Atlasgebirge, dessen Natur dich in Erstaunen versetzen wird.
  • Essaouira: Der Ort liegt an der Westküste Marokkos und ist ein beliebtes Reiseziel zum Surfern.
  • Merzouga: Die kleine Stadt in der Sahara präsentiert sich mit romantischen Sonnenuntergängen über endlosen Sanddünen.
  • Ouarzazate: Die imposante Kulisse dieser Stadt diente bereits als Drehort für berühmte Hollywood-Filme wie Lawrence von Arabien (1962), Gladiator (2000) und einige Szenen der Serie Game of Thrones.

Tipp: Du kommst mit der Fähre im Hafen Tanger an? Der praktische Schnellzug verbindet Tanger mit Casablanca!

Blau-weiße Anstriche in einer marokkanischen Küstenstadt

Urlaubsromantik pur in Marokko

Strände in Marokko

Marokkos Strände sind sagenumwoben schön. Sie präsentieren sich vielseitig und du findest alles von langgezogenen Sandstränden - mit oder ohne Besuchereinrichtungen - hin zu einsamen Buchten zwischen schroffen Steilklippen. Hier ist unsere Auswahl der attraktivsten Strände Marokkos:

  • Legzira, Sidi Ifni
  • La Source, Taghazout
  • Oualidia-Lagune, Marrakesh
  • Ain Diab, Casablanca
  • Ba Kacem, Tanger
  • Quemado, Al Hoceima
  • Essaouira, Essaouira
  • Agadir, Agadir
  • Sidi Kaouki, Sidi Kaouki (in der Nähe von Essaouira)

Wellen an einem Sandstrand in Marokko

Herrlich baden an Marokkos langen Sandstränden

Sightseeing in Marokko

Marokkos reiche Geschichte und sein beeindruckendes kulturelles Erbe findet sich in zahlreichen archäologischen Stätten, historischen Monumenten und interessanten Museen dokumentiert. Freue dich auf unvergessliche Spaziergänge entlang jahrhundertealter Stadtmauern, vorbei an historischen Gebäuden mit fantastischer Architektur, opulenten Moscheen, hin zu königlichen Palästen und üppigen Gärten.

Hier einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Marokko und wo du sie findest:

  • Der Bahia-Palast in Marrakesch
  • Die Koutoubia-Moschee in Marrakesh
  • Die Moschee des Hassan II in Casablanca
  • Die Ouzoud-Wasserfälle in Azilal
  • Der Hassan-Turm in Rabat
  • Die Menara-Gärten in Marrakesch
  • Die Medersa Bou Inania in Fes
  • Die Chouara-Gerberei in Fes
  • Die römische Stadt Volubilis in Meknes
  • Der Jardin Majorelle in Marrakesh
  • Der Fluss und die Schlucht Todra im Atlasgebirge
  • Der Toubkal Nationalpark im Atlasgebirge

Marokkos Nachtleben

Marokko ist bekannt für sein reges Nachtleben und verfügt innerhalb der Städte und entlang der Küste über eine Vielzahl an aufregenden Clubs. Dazu bieten Folklore-Shows mit Livemusik authentische, allerdings alkoholfreie Unterhaltung. Traditionell werden sie von einer Mahlzeit und Pfefferminztee begleitet.

Tipp: In Marokko finden übrigens das ganze Jahr hindurch attraktive Musikfestivals statt! Halte also die Augen offen, vielleicht lässt sich der Besuch eines solchen mit deinem Urlaub kombinieren.

Essen in Marokko

Die marokkanische Küche steht für eine herrlichen Mix verschiedenster Kulturen, allen voran die Einflüsse aus dem arabischen Raum, Andalusien und der Sahara. Dabei sind es vor allem die starken Aromen der frischen Kräuter und Gewürze, welche der marokkanischen Cuisine ihre spezielle Note verleihen.

Diese berühmten marokkanischen Gerichte solltest du dir in deinem Urlaub keinesfalls entgehen lassen:

  • Couscous (meist mit Gemüse und Gewürzen garniert)
  • Tajine (langsam gegartes Fleisch und Gemüse)
  • Pastela (luxuriöses Gericht, je nach Region mit Fleisch oder Meeresfrüchten zubereitet)
  • Harira (bekömmliche, vegetarische Suppe)
  • Chebakia (traditionelles marokkanisches Dessert mit Honig und Sesam)

Tipp der Locals: Von Region zu Region gibt es in Marokko viele besondere Leckerbissen zu entdecken. Die genaue Rezeptur bekannter Gerichte kann ser unterschiedlich ausfallen. Freue dich also auf eine aufregende Suche nach den besten versteckten Spezialitäten!

Das Dorf Tamnougalt in Marokko

Beeindruckende Oase im Tal des Flusses Draa in Marokko: Tamnougalt

Nützliche Informationen über Marokko

Das im Tourismus überaus erfahrene Land Marokko bietet alles was das Urlauber(innen)herz begehrt. Was Unterkunftsmöglichkeiten anbetrifft, so kannst du von Hotels, über Bed & Breakfasts bis hin zu Luxusresorts aus einer Vielzahl an Angeboten wählen.  

Wir empfehlen eine Unterbringung in einer der Großstädte im Norden wie Nador oder Casablanca. Wenn du dich für Outdoor-Aktivitäten begeisterst, kannst du auch nach Unterkünften in der Nähe des Atlasgebirges und der Sahara suchen.

Marokkos Gesundheitssystem umfasst über 100 öffentliche Krankenhäuser und mehr als 300 Privatkliniken. Besonders gut versorgt sind die Regionen Casablanca-Settat und Rabat-Salé-Kénitra.

Wichtige Rufnummern für deinen Aufenthalt in Marokko

Hier einige nützliche Kontakte für deinen Aufenthalt in Marokko:

  • Hafenbehörde Nador: +212539372424
  • Hafenbetrieb Tanger-Med: +212539337000
  • Hafenbehörde Al Hoceima: +21239983374
  • Polizei: 19 oder 112 (von Mobiltelefonen)
  • Ambulanz-/Feuernotfall: 15
  • Internationaler Flughafen Casablanca Mohammed V: +212801000224
  • Internationaler Flughafen Nador: +212536361077
  • ONCF (Bahngesellschaft): 2255

Wie kommt man in Marokko von A nach B?

Am flexibelsten lässt sich Marokko mit dem Auto erkunden. Dabei steht dir eine Vielzahl an Autovermietungen zur Verfügung. Du kannst dein Fahrzeug aber auch auf der Fähre nach Marokko mitnehmen.

Im Norden verfügt Marokko auch über ein umfangreiches Bahnnetzwerk (ONCF). Die Züge halten an den meisten wichtigen Städten. Tickets lassen sich auch im Vorfeld online buchen.

Entlegenere Orte in der Wüste oder den Bergen lassen sich alternativ mit den Bussen des Unternehmens CTM oder dem Taxi erreichen.

Tipp: Der Zug schafft die Strecke zwischen dem Zentrum von Casablanca und dem internationalen Flughafen in nur 40 Minuten.

Häfen in Marokko

Die Häfen Marokkos , welche Fährverbindungen nach Europa bieten, befinden sich in den drei Großstädten Nador, Al Hoceima und Tanger.

Alle Fährhäfen lassen entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto erreichen. Nadors Seehafen liegt in der Nähe des internationalen Flughafens. Flug und Fähre lassen sich also leicht kombinieren.

Tanger verfügt über 2 Häfen: Tanger Ville im Zentrum und den neuen Hafen Tanger-Med (Haupthafen), der sich ca. 45 km außerhalb der Stadt befindet.

Marokko: Fähren, Fahrpläne und Tickets

Marokko befindet sich in einer für den Seeverkehr günstigen Lage zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer und seine Häfen sind, was den Fährverkehr zwischen Europa und Afrika betrifft, von elementarer Bedeutung. Nach Marokko kannst du ab den Häfen Andalusiens und sowie von Barcelonas aus bequem mit der Fähre übersetzen. Alternativ dazu fahre auch Fähren ab Südfrankreich und Norditalien.

Die Fährgesellschaften, welche auf den Fährstrecken nach Marokko operieren, heißen Trasmediterránea, Naviera Armas, Baleària, FRS Iberia, Africa Morocco Link, Intershipping, Grand Navi Veloci and Grimaldi Lines.

Fähre nach Nador

Der Hafen von Nador liegt an der Nordostküste Marokkos, südlich der spanisch-autonomen Stadt Melilla und 100 km von Algerien entfernt. Nach Nador kannst du bequem mit der Fähre ab den Häfen Almería und Motril an der Südküste Spaniens sowie von Barcelona aus reisen.

Die Fährverbindungen Almeria - Nador und Motril - Nador bieten dabei die schnellste Möglichkeit, um von der Iberischen Halbinsel nach Nador in Marokko zu gelangen. Die Fahrt mit der Fähre dauert im Durchschnitt etwa 6 Stunden. Die Fähren von Barcelona nach Nador legen zweimal die Woche ab und brauchen etwa 27-28 Stunden.

Es gibt auch zwei wöchentliche Fährverbindungen zwischen Nador und Sète an der Südküste Frankreichs. Die Fährüberfahrt von Sète nach Nador dauert im Schnitt etwa 38 Stunden.

Tipp: Wenn du Marokko per Roadtrip mit Auto, Motorrad oder Wohnmobil erkunden willst, sind die Fähren von Spanien oder Frankreich nach Nador eine gute Option.

Sonnenuntergang bei Mar Chica am Hafen von Nador

Sonnenuntergang über der Lagune Mar Chica, in der sich der Hafen von Nador befindet

Fähre nach Al Hoceima

Der Hafen von Al Hoceima liegt an der Nordküste Marokkos, 126 km westlich von Nador. Al Hoceima ist ein wunderschöner Badeort und ein beliebtes Urlaubsziel. Dank der Nähe zum Süden Spaniens bieten sich die Fähren ab Andalusien an.

Die primäre Fährstrecke nach Al Hoceima ist die ab dem Hafen Motril, in der Nähe von Granada und Málaga. Die Motril - Al Hoceima-Fähre fährt 2-4 Mal die Woche und die Fahrt dauert durchschnittlich 6 Stunden.

Ein Sandstrand in Al Hoceima, Marokko

Der schöne Sandstrand in Al Hoceima, umgeben von felsigen Hügeln

Fähre nach Tanger

Tanger ist eine der größten Städte an der Nordwestküste Marokkos. Der Haupthafen heißt Tanger-Med und befindet sich 45 km außerhalb Tangers und 30 km westlich der spanisch-autonomen Stadt Ceuta.

Hier findest du einen Überblick über einige beliebte Fährverbindungen von Mittelmeerhäfen nach Tanger:

Fähren Spanien - Tanger: Planmäßige Fährverbindungen nach Tanger-Med hat es von Barcelona aus sowie ab den andalusischen Häfen Algeciras, Málaga und Motril.

Der schnellste Weg, um von Spanien aus mit der Fähre nach Tanger zu reisen, ist die Route Algeciras - Tanger-Med. Die Fahrt mit der Fähre dauert durchschnittlich 1 Stunde. Weiter östlich kannst du die Fähre von Málaga nach Tanger-Med nehmen. Sie braucht etwa 6 Stunden. Die Überfahrt von Barcelona nach Tanger-Med dauert im Schnitt 30 Stunden.

Fähre von Gibraltar nach Tanger: Auf der Strecke Gibraltar - Tanger-Med fährt etwa 1 Fähre die Woche. Die Fahrzeit beträgt hier 1 1/2 Stunden. Gibraltar liegt in der Nähe von Algeciras und die Entfernung zwischen den beiden Häfen beträgt lediglich 20 km.

Fähre von Frankreich nach Tanger: Es finden wöchentlich Fährüberfahrten zwischen Tanger-Med und dem Hafen Sète an der Südküste Frankreichs statt. Die Fahrzeit beträgt 40 Stunden. Mittels der Fähre Sète - Tanger kannst du deinen Roadtrip entlang der Côte d'Azur nach Marokko fortsetzen.

Fähre von Tanger nach Italien: Der Hafen Tanger-Med ist über Fähren planmäßig mit zwei Häfen an der Nordwestküste Italiens verbunden: Genua und Savona. Aufgrund der längeren Fahrzeit (etwa 57 Stunden) bietet sich die Buchung einer Kabine an. Mehr Infos findest du in unserem Beitrag zu den Fähren von Genua nach Tanger.

Auf Ferryhopper findest du alle Infos zu Fährverbindungen und Fahrpläne von und zu den Häfen Marokkos.

Tipp: Es gibt auch noch eine Fähre ab Tarifa zum Hafen Tanger Ville, welcher sich im Zentrum Tangers befindet. Auf der Fährstrecke Tarifa - Tanger finden täglich mehrere Überfahrten mit einer Fahrzeit von etwas über 1 Stunde statt. 

Ein Fischer am Morgen and der Küste von Tanger

Ein frühmorgendlicher Angler bei Tanger

Wo buche ich meine Fährtickets nach Marokko online?

Fährreisen nach Marokko sind jetzt einfacher denn je. Finde alle Fährgesellschaften, Verbindungen und Fahrpläne auf unserer Karte der Fähren und buche deine Fährtickets von Spanien, Italien oder Frankreich nach Marokko im Handumdrehen online auf Ferryhopper.

 

Planmäßige Fährverbindungen

Nahe gelegene Ziele

Marokko hat direkte Fährverbindungen zu 17 Häfen :

Buche deine Fährtickets