Ein von Hügeln umgebener, goldener Sandstrand auf Lanzarote, Spanien

Lanzarote

Kanarische Inseln, Spanien

Lanzarote ist die östlichste der Kanarischen Inseln. Sie ist berühmt für ihre spektakulären Vulkanlandschaften und schönen Sandstrände und ein ideales Ziel für erholsamen Urlaub. In unserem Reiseführer findest du alles, was du über deinen Lanzaroteurlaub wissen musst: die Anreise, die besten Strände, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die lokale Küche und natürlich die Fahrpläne der Fähren. Löse jetzt dein Fährticket nach Lanzarote online auf Ferryhopper - und dies frei von zusätzlichen Kosten!

Die Felswand und der Strand bei Famara auf Lanzarote

Im Rücken Famaras findet sich diese imposante Steilwand.

Urlaub auf Lanzarote

Etwa 125 km vor der Nordwestküste Afrikas liegt Lanzarote. Die Insel vulkanischen Ursprungs ist berühmt für ihre bizarr schöne, mondähnliche Landschaft aus Lavafeldern, beeindruckenden Kratern und schwarzer Vulkanerde.

Die Kanareninsel ist aber auch Heimat unzähliger reizender Strände - teils mit hohen Wellen - und erfreut sich ganzjährig warmen Wetters. Daher findet Lanzarote seit jeher große Beliebtheit bei Urlaubern und Urlauberinnen, die sich für die See begeistern. Wassersportler(innen) zieht es selbst in den Wintermonaten dorthin.

Dabei sind Lanzarotes Strände keineswegs voll von hochstöckigen Hotels. Stattdessen wurde die Insel von Anfang an in einer nachhaltigen Art und Weise entwickelt und bleibt bis heute weitestgehend unberührt. Dies ist hauptsächlich dem Einfluss des weltberühmten Künstlers, Skulpturisten und Architekten César Manrique zu verdanken welcher auf Lanzarote geboren wurde.

Manrique vertrat die Auffassung, dass jegliche Entwicklung Lanzarotes im Einklang mit seiner Landschaft geschehen sollte und machte sich bereits Jahrzehnte, bevor das Konzept weltweite Anhänger gefunden hatte, für nachhaltigen Tourismus stark. Die Architektur selbst in den größten touristischen Resorts wie Playa Blanca und Puerto del Carmen folgt deshalb dem traditionell kanarischen Stil, bei welchem die Häuser einen klassisch weißen Anstrich haben.

Wie kommt man nach Lanzarote?

Du kannst bequem von der Nachbarinsel Fuerteventura aus mit der Fähre nach Lanzarote übersetzen. Die Fähren fahren mehrmals täglich und die Überfahrt dauert lediglich 25 bis 35 Minuten. Die Fähren von Fuerteventura nach Lanzarote legen im Hafen Corralejo ab und kommen im Hafen Playa Blanca an. Es gibt auch eine Fährverbindung zwischen Gran Canaria und Lanzarote. Die Fahrt dauert in der Regel etwa 5-7 Stunden und die Fähren kommen im Hafen Arrecife an.

Du kannst auch von Huelva und Cádiz an der Südwestküste Spaniens mit der Fähre nach Lanzarote übersetzen. Die Schiffe legen einmal die Woche ab und die Fahrtzeit vom spanischen Festland zu den Kanaren beträgt etwa 27 Stunden.

Du hast einen Besuch Lanzarote im Jahr 2021 geplant? Entdecke weitere Informationen zu Fähren und, wie du ohne Flugzeug auf die Kanaren kommst.

Die Badebucht Papagayo an der Südküste Lanzarotes

Papagayo mit seinem goldenen Sand und dem türkisfarbenen Wasser ist einer der bekanntesten Strände Lanzarotes.

Was kann man auf Lanzarote unternehmen?

Trotz seiner überschaulich Größe bietet Lanzarote eine Vielzahl an Möglichkeiten für Unternehmungen und aufregende Aktivitäten. Selbstverständlich kannst du während deines Urlaubs herrlich in der türkisfarbenen See baden und in der Sonne entspannen. Darüber hinaus ist aber auch gerade ein Besuch des Landesinneren reizvoll. Lanzarotes imposante Vulkanlandschaft ist außerdem geradezu einladend für Outdoor-Aktivitäten wie Wassersport, Radfahren, Wandern, Surfen und Tauchen.

Einige der Top-Sehenswürdigkeiten Lanzarotes gehören dabei dem Werke Cesar Manriques an. Seine visionären Skulpturen und Installationen lassen sich auf weiten Teilen der Insel finden. Klassisch für Cesar Manrique sind die Attraktionen im öffentlichen Raum, welche er »Intervention« nannte. Die außergewöhnlichen Kunstwerke sind bewusst im Einklang mit ihrer landschaftlichen Umgebung erschaffen und laden ihre Besucher(innen) zur Interaktion ein.

Du interessierst dich für Weine? Dann solltest du während deines Aufenthaltes auf Lanzarote unbedingt jene aus dem Tal La Geria probieren. Die weltweit geschätzten Weine werden auf schwarzer Vulkanasche angebaut und verdanken dieser einzigartigen Herstellungsmethode ihren exzentrischen Geschmack.

Du möchtest nur das Beste auf Lanzarote entdecken? Dann lies jetzt weiter, finde heraus, was du alles Spannendes auf Lanzarote unternehmen kannst, und erfahre weitere nützliche Informationen für deinen Kanarenurlaub.

Strände auf Lanzarote

Von versteckten Buchten und Sandstränden mit ruhigem, türkisfarbenem Wasser bis hin zu rauen Küsten mit den perfekten Wellen zum Surfen - Lanzarote hat Strände für jeden Geschmack zu bieten. Obwohl die Landschaft des Inselinneren aufgrund des vulkanischen Ursprungs eher in Schwarz und Rostrot getüncht ist, haben die meisten Strände dagegen weißen oder goldenen Sand.

Einige der besten Strände Lanzarotes sind:

  • Famara: Der lange Sandstrand wird von spektakulären Klippen umsäumt und ist aufgrund der starken Winde ein Hotspot für Surfer. Er befindet sich im Nordwesten und bietet nicht viele Annehmlichkeiten für Besucher. In La Caleta de Famara, einem nahe gelegenen Küstendorf, gibt es einige gute Restaurants, in denen du nach einem Tag am Meer zu Abend essen kannst.
  • Papagayo: wird von vielen als der beste Strand Lanzarotes angesehen. Er liegt an der Südküste in einer kleinen geschützten Bucht mit goldenem Sand und türkisfarbenem Wasser. In der Nähe findet sich ein kleiner Chiringuito (Strandbar), wo du Snacks und Getränke bekommen kannst.
  • Chica: ist ein familienfreundlicher Strand mit goldenem Sand und ruhigem Wasser. Er befindet sich im Südosten von Lanzarote, in der Nähe des Ferienortes Puerto del Carmen, und ist bei Tauchern aller Klassen beliebt. Wenn du dich auf eine Tauchtour begibst, begegnest auch du vielleicht Felix, dem riesigen 50-Kilo-Zackenbarsch, welcher der berühmteste Bewohner der Bucht ist.
  • La Cantería: Dieser wilde Strand liegt na der Nordküste, in der Nähe des ruhigen Dorfes Órzola. Von der unberührten Badebucht mit weißem Sand und pechschwarzen Felsen erhältst du einen tollen Blick auf La Graciosa. Während die hohen Wellen perfekt zum Surfen geeignet sind, ist La Cantería mit seinen starken Strömungen kein idealer Ort zum entspannten Schwimmen. Dafür kannst du dort aber einen ruhigen Tag beim Strandpicknick abseits der Menschenmassen verbringen.
  • Mujeres: liegt an der Südküste und ist einer der beliebtesten Strände Lanzarotes - auch wenn er über keinerlei Besuchereinrichtungen verfügt. Die lange Badebucht hat goldenen Sand, kristallklares Wasser und ist FKK-freundlich.
  • Caletón Blanco: Dieser paradiesische Strand liegt an der Nordküste und bietet eine Traumkulisse aus weißem Sand und schwarzen Lavafelsen. Die natürlichen Pools, die durch die zurückweichende Flut entstehen, sind ideal für Kinder zum Planschen.

Ein gelber Bus fährt über eine Landstraße durch ein Vulkangebiet auf Lanzarote

Ein Bus fährt Ausflügler durch den Timanfaya-Nationalpark.

Sightseeing auf Lanzarote

Lanzarotes Aushängeschild ist seine einzigartige Vulkanlandschaft. Besuche den Timanfaya-Nationalpark und bestaune hunderte Krater, riesige Lavafelder und außergewöhnliche Felsformationen, in eine kosmische Farbpracht getüncht. Die Insel, die 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde, hat darüber hinaus noch viele weitere spannende natürliche Sehenswürdigkeiten zu bieten, die du während deines Urlaubs entdecken kannst.

Ein weiteres Highlight der Kanareninsel sind die von César Manrique entworfenen öffentlichen Räume, welche Kunst, Architektur, Natur und Tourismus miteinander verbinden. Darunter ragt Jameos del Agua als eine der faszinierendsten Attraktionen der Insel hervor: ein Kulturzentrum, das in einem Teil eines langen Lavatunnels gebaut wurde, welcher nach seinem Einsturz eine Reihe von dachlosen Höhlen (Jameos) entstehen ließ. Der Komplex umfasst ein höhlenartiges Restaurant, eine unterirdische Lagune, in der Albinokrabben leben, ein von Palmen umgebenes Schwimmbad und ein beeindruckendes Auditorium mit 600 Plätzen.

Hier ist eine Liste der schönsten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote:

  • Der Timanfaya-Nationalpark mit seinen spektakulären, Mond und Mars ähnlichen Landschaften
  • Die Montañas del Fuego (»Feuerberge«), eine Szenerie wie aus einem Science Fiction-Film
  • Die beeindruckenden Lavahöhlen, wie Cueva de los Verdes und Jameos del Agua
  • Das Naturdenkmal La Corona, einer der höchsten Vulkane von Lanzarote
  • Der Jardín de Cactus, ein wunderschöner Kaktusgarten, der von César Manrique entworfen wurde
  • Das Museo Atlántico, ein fantasievolles Unterwassermuseum
  • Das Museum César Manrique, welches im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers untergebracht ist
  • Der Mirador del Río, eine von César Manrique entworfene Aussichtsplattform, von der aus du einen atemberaubenden Blick auf La Graciosa erhältst

Fun Fact:Teile Lanzarotes haben eine so verblüffende geologische Ähnlichkeit mit dem Mond und dem Mars, dass die NASA und die Europäische Weltraumorganisation in der Vergangenheit bereits Astronauten zum Training dorthin entsandt haben!

Kakteen im Park Jardín de Cactus auf Lanzarote, Spanien

Der visionäre Architekt César Manrique entwarf einst den »Jardin de Cactus« auf Lanzarote.

Aktivitäten auf Lanzarote

Mit seinem milden Klima und regelmäßigen Winden ist Lanzarote ein ideales Ziel für Outdoor-Aktivitäten und Wassersport. Die Insel gilt als einer der besten Surfspots in Europa, sowohl für Anfänger als auch erfahrene Surfer. Wenn du also von Wellenreiten träumst, dann ist der Strand Famara der perfekte Ort für dich. In der angeschlossenen Ortschaft Calata de Famara findest du zahlreiche Surfschulen, wo du auch Ausrüstung leihen kannst.

Auch Taucher(innen) wissen Lanzarotes reichhaltiges Meeresleben und die kristallklare See zu schätzen. Tauchcenter, welche Kurse für alle Niveaus anbieten, findest du in Charco del Palo und Puerto del Carmen. Wenn dir dies ein wenig zu abenteuerlich klingt, du aber trotzdem gerne den Meeresboden Lanzarotes erkunden möchtest, dann kannst du auch schnorcheln gehen. Tolle Locations dafür sind die Strände Chica und Mucheres. Und das ist noch nicht alles: Lanzarote bietet zahlreiche weitere Wassersportarten und Aktivitäten wie Kajakfahren, Windsurfen, Kitesurfen, Flyboarding, Segeln und mehr.

Eine der besten Arten, Lanzarotes faszinierende Landschaft in all ihrer Pracht zu erfassen, ist jene zu Fuß. Wandere auf den aufregenden Wanderwegen der Kanareninsel und bewundere die bezaubernd schöne Szenerie. Bedenke jedoch, dass es auf Lanzarote wenig Schatten gibt. Gehe deshalb sicher, dass du einen Hut, Sonnencreme, und ausreichend Wasser bei dir führst.

Lanzarote ist übrigens toll für Sternenbeobachtung. Der beste Ort, an dem du einen ungetrübten Blick auf den Nachthimmel erhältst, ist vom Peñas del Chache, dem höchsten Gipfel Lanzarotes aus (670 m). Er liegt in der Gemeinde Haría im Inselnorden und lässt sich bequem mit dem Auto erreichen.

Tipp: Von Lanzarote aus kannst du bequem einen Tagesausflug nach La Graciosa unternehmen. Die kleinste und ursprünglichste der kanarischen Inseln liegt nur 6 km nördlich von Lanzarote und beherbergt einige wunderschöne, abgelegene Strände mit atemberaubend türkisfarbenem Wasser. Die Fähren von Lanzarote nach La Graciosa fahren mehrmals täglich vom Hafen von Órzola ab und die Fahrt dauert 25-35 Minuten. Da La Graciosa nur über unbefestigte Straßen verfügt, lässt sie sich am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erschließen.

Eine Fähre fährt vom Hafen von Órzola im Norden von Lanzarote nach La Graciosa

Tolle Idee für einen Tagesausflug ab Lanzarote: Die Fähre nach La Graciosa.

Essen auf Lanzarote

In Lanzarotes ausgezeichneter Cuisine verschmelzen verschiedenste Einflüsse aus Spanien, Nordafrika und sogar Südamerika. In den Restaurants der Insel erwartet dich eine reichhaltige Palette an frischem Fisch und Meeresfrüchten, welche größtenteils vor Ort gefangen werden. Ein weiterer Klassiker in der kulinarischen Traditionen Lanzarotes sind herzhafte Suppen und zünftige Eintöpfe.

Eines der bekanntesten Erzeugnisse der Insel ist Wein aus der Region La Geria. In dem einzigartigen Anbauverfahren wachsen die Weinpflanzen auf schwarzer Vulkanasche, welche sehr nährstoffreich ist und Feuchtigkeit bindet. Dabei wird jede Pflanzen von kleinen Steinwällen umrandet, um sie vom Wind zu schützen. Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch der Weingüter von La Geria. Dort kannst du inmitten einer reizenden Landschaft den international anerkannten Wein probieren.

Während deines Urlaubs auf Lanzarote empfehlen wir die folgenden heimischen Gerichte und Produkte:

  • Pescado a la Plancha (gegrillter Fisch)
  • Papas arrugadas (gekochte Kartoffeln mit pikanter Knoblauchsauce)
  • Sancocho (Fischeintopf mit Kartoffeln)
  • Pulpo a la Plancha (gegrillter Oktopus)
  • Lapas (Napfschnecken)
  • Ziegeneintopf
  • Malvasía Volcánica-Wein
  • Gofio (kanarische Mehlsorte aus gerösteten Körnern)

Tipp: Wenn du Ende Mai/Anfang Juni nach Lanzarote reist, kannst du am Weinlauf teilnehmen. Die Teilnehmer(innen) des Festivals lokaler traditioneller Cuisine wandern oder joggen durch die Weinberge der Insel und machen Station an verschiedenen Weingütern für Tapas und Weinverkostungen. Es ist frohes und wildes Fest, also packe deine Lauf- oder Wanderschuhe ein!

Lanzarotes Nachtleben

Auch wenn Lanzarotes Nächte vielleicht nicht ganz so aufregend wie jene in Teneriffa oder Ibiza sind, so findest du doch eine Reihe toller Bars und Nachtclubs. Der zentrale Ort zum Ausgehen ist Puerto del Carmen, ein beliebtes Urlaubsresort an der Südküste. Die meisten Venues findest du dort auf der Avenida de las Playas (welche auch als »der Streifen«) bekannt ist.

Lanzarotes zweitgrößtes Resort, Playa Blanca, bietet ein etwas entspannteres Nachtleben. In der Nähe von Marina Rubicon, einem Yachthafen der häufiger mal gerne von Berühmtheiten besucht wird, findest du viele elegante Bars so wie das beliebte Café del Mar.

Soll es noch ruhiger und familienfreundlicher sein? Dann begib dich abends doch nach Costa Teguise. In dem Urlaubsort findest du zahlreiche Bars, wo du einen entspannten Abend bei frischen Cocktails, Tanz und Live-Musik erleben kannst. Wenn du dich gerne unter die Einheimischen mischst, dann ist Arrecife »the place to be«. Auch die Inselhauptstadt beherbergt zahlreiche lebendige Clubs und Bars, von denen einige tolle Aussichten auf das offene Meer bieten.

Im Weingebiet La Geria auf Lanzarotes wird Wein auf schwarzer Asche angebaut

Der mineralhaltige Boden Lanzarotes liefert besonders aromatische Weine.

Städte und Dörfer auf Lanzarote

Es lohnt sich auch, einen Tag für den Besuch Arrecifes, der Hauptstadt Lanzarotes, einzuplanen. Sie liegt im Osten und beherbergt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Geschäfte sowie einige der besten Spots zum Ausgehen. Obwohl Arrecife immerhin ein Drittel der Inselbevölkerung ausmacht, kommt es mit einer entspannten Atmosphäre daher. Die Stadt ist von übersichtlichem Ausmaße und lässt sich prima zu Fuß erfassen.

Zu den Hauptattraktionen Arrecifes gehören das Schloss San Gabriel und Charco de San Ginés, eine Salzwasserlagune im Landesinneren, in der sich viele schöne alte Fischerboote tummeln. Mache einen Spaziergang durch die engen Gassen hinter der Lagune und erhalte einen Einblick, wie Arrecife in der Vergangenheit ausgesehen haben könnte. Wenn du anschließend Lust hast ins Wasser zu springen, dann bietet sich der Strand El Reducto an. Er liegt in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums und hat ruhiges Gewässer.

Neben Arrecife und den beliebten Ferienorten Puerto del Carmen, Playa Blanca und Costa Teguise gibt es auf Lanzarote noch viele weitere charmante Städtchen und Dörfer. Dort kannst du die friedlichere Seite der Insel entdecken, köstliche Gerichte in den lokalen Restaurants probieren und die malerischen, und die schöne Architektur um die weiß getünchten Häuser bewundern.

Einige der schönsten Dörfer und Ortschaften Lanzarotes heißen:

  • Haría
  • Villa de Teguise
  • El Golfo
  • Yaiza
  • San Bartolomé
  • Arrieta

Tipp: Nach heimischen Produkte und Souvenirs kannst du am besten auf einem der bunten Märkte schauen, welche nahezu täglich in den Städten und Dörfern Lanzarotes stattfinden. Einen schönen Sonntagvormittag lässt sich auf dem Markt von Teguise verbringen. Er ist der älteste und größte der Insel. Ein Geheimtipp ist aber auch der etwas kleinere Markt in Haría.

Wo man auf Lanzarote am besten unterkommt

Lanzarote bietet eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, von Boutique-Hotels und Bungalows im traditionellen kanarischen Stil bis hin zu umweltfreundlichen Landhäusern und sogar Luxusjurten. Bei der Frage, wo man auf Lanzarote am besten übernachten kann, entscheiden sich die meisten Reisenden für einen der drei Hauptorte der Insel: Puerto del Carmen, Costa Teguise oder Playa Blanca.

Puerto del Carmen ist der geschäftigste Urlaubsort und bietet zugleich das lebendigste Nachtleben. Er zieht alle Arten von Besuchern an und bietet eine große Auswahl an Unterkünften, von preiswerten Apartments bis hin zu gehobenen Hotels. Costa Teguise ist übersichtlicher und hat ein entspanntes Flair. Zu den typischen Besuchern gehören Familien und Surfer. Playa Blanca ist ruhiger und gehobener, mit privaten Villen und eleganten Luxushotels. Falls du mit der Familie nach Lanzarote reist, so bieten alle drei Orte kinderfreundliche Unterkünfte und Aktivitäten für Kinder an.

Wenn du die belebten Urlaubsorte meiden möchtest, kannst du auch in Arrecife oder in einer der kleineren Ortschaften unterkommen. In der Hauptstadt Lanzarotes gibt es viele preisgünstige Hotels, tolle Bars und Restaurants, spannende kulturelle Veranstaltungen und zahlreiche Boutiquen und Geschäfte. Die Dörfer im Landesinneren sind ideal, wenn du maximale Ruhe wünschst. Dort sind Unterkunftsmöglichkeiten jedoch begrenzt, daher solltest du so früh wie möglich buchen.

Die Brücke Las Bolas in Arrecife, Spanien

Die Brücke Las Bolas ist eines der Wahrzeichen Arrecifes.

Nützliche Informationen über Lanzarote

Lanzarote ist die drittbevölkerungsreichste Insel der Kanaren und ein beliebtes Strandurlaubsziel für Reisende aus der ganzen Welt. Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr ist gutes Wetter mehr oder weniger garantiert, egal zu welcher Saison du Lanzarote besuchst.

Du liebst die Hitze - kein Problem, im Sommer werden es bis zu 29 °C. Wenn du es dagegen lieber kühler magst, dann ist die beste Zeit für Urlaub auf Lanzarote die Übergangsperiode im Frühling oder Herbst. Zwischen September und März (abgesehen von der Weihnachtszeit), wenn es auf der Insel ruhiger zugeht, findest du die günstigsten Urlaubsangebote - die beste Zeit also, wenn du nach preiswertem Urlaub auf Lanzarote Ausschau hältst.

Lanzarote verfügt über einen internationalen Flughafen, der etwa 7 km von Arrecife entfernt liegt. Außerdem gibt es ein Krankenhaus in der Hauptstadt sowie medizinische Zentren in den wichtigsten Städten und Urlaubsorten.

Wichtige Rufnummern für deinen Aufenthalt auf Lanzarote

Einige nützliche Kontakte für deine Reise nach Lanzarote sind:

  • Allgemeines Krankenhaus (Arrecife) (Dr. José Molina Orosa Hospital): +34 928595000
  • Touristeninformation Arrecife: +34928811762
  • Touristeninformation Costa Teguise: +34928592542
  • Touristeninformation Puerto del Carmen: +34928513351
  • Touristeninformation Playa Blanca: +34928518150
  • César Manrique - Internationaler Flughafen Lanzarote: +34902404704
  • Hafenamt Arrecife: +34928214600
  • IntercityBus Lanzarote: +34 928811522
  • Taxidienste (Region Arrecife) : +34928803104, +34928812710
  • Notruf: 112
  • Örtliche Polizei: 092
  • Medizinische Notfälle: 061

Eine Holzbrücke führt zur Marina Rubicón in Playa Blanca auf Lanzarote, Spanien

Ein Malerischer Anblick: Der Hafen Marina Rubicón in Playa Blanca.

Wie kommt man auf Lanzarote von A nach B?

Die günstigste Art, sich auf Lanzarote fortzubewegen, ist mit dem Bus. Die Busse heißen Guaguas und werden von IntercityBus Lanzarote betrieben. Der öffentliche Busverkehr ist zuverlässig. Beachte jedoch, dass das Netz recht begrenzt ist. Während die Busse zwischen Arrecife und den meisten größeren Städten und Ferienorten regelmäßig fahren, nimmt die Fahrtfrequenz bei den Verbindungen in ländlichen Gebieten ab.

Um vom Flughafen nach Arrecife zu gelangen, nimmst du die Busse der Linien 22 und 23. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten und die Tickets sind sehr günstig. Der Bus 161 bringt dich direkt vom Flughafen nach Puerto del Carmen und Playa Blanca. Die Busfahrt nach Playa Blanca dauert etwa 1 Stunde.

Weitere Informationen, wie du dich auf Lanzarote mit dem Bus bewegst sowie Details zu den Linien, findest du auf der offiziellen Website von IntercityBus Lanzarote.

Taxis auf Lanzarote sind im Vergleich zu anderen Ländern in Nord- und Mitteleuropa günstig. Der Fahrpreis wird per Taxameter ermittelt und die Taxis lassen sich an der Straße herbeiwinken. Alternativ gibt es Taxistände in allen größeren Ferienorten sowie vor der Ankunftshalle am Flughafen.

Wenn du bei deiner Erkundung der Insel maximal flexibel sein möchtest, kannst du auf Lanzarote auch günstige Mietwagen finden. Du hast die Wahl zwischen mehreren Anbietern, solltest aber so früh wie möglich buchen - vor allem, wenn du Lanzarote in der Hochsaison besuchst.

Häfen auf Lanzarote

Lanzarote hat 3 Häfen: Arrecife (Inselhauptstadt), Playa Blanca und Órzola. Der Hafen Arrecife liegt an der Ostküste. Er bietet direkte Fährverbindungen nach Gran Canaria sowie indirekte nach Teneriffa und La Palma. Von Arrecife aus kann man auch mit der Fähre nach Huelva und Cádiz an der Südwestküste Spaniens übersetzen.

Playa Blanca liegt im Süden, etwa 36 km von Arrecife und 30 km vom Flughafen Lanzarote entfernt. Der Hafen von Playa Blanca bedient hauptsächlich Fährverbindungen nach Fuerteventura, während es auch indirekte Verbindungen nach Gran Canaria gibt.

Vom Hafen von Órzola aus kannst du mit der Fähre nach La Graciosa übersetzen. Órzola ist ein kleines Dorf an der Nordküste von Lanzarote, etwa 36 km von Arrecife und 42 km vom Flughafen entfernt.

Inselhopping ab Lanzarote

Von Lanzarote aus kannst du leicht mit der Fähre zu den Nachbarinseln Fuerteventura, Gran Canaria und La Graciosa übersetzen. Es werden auch indirekte Fährverbindungen nach Teneriffa und La Palma angeboten.

Die Fähren von Lanzarote nach Fuerteventura fahren mehrmals täglich von Playa Blanca ab. Die Entfernung zwischen Lanzarote und Fuerteventura beträgt etwa 7 Seemeilen (ca. 13 km) und die Fahrt dauert lediglich 25-35 Minuten.

Die Fähre von Lanzarote nach Gran Canaria legt mehrmals pro Woche vom Hafen Arrecife ab. Zusätzlich dazu gibt es auch eine indirekte Fährverbindung ab Playa Blanca. Die Fahrt von Lanzarote nach Gran Canaria dauert in der Regel etwa 5 1/2 Stunden.

Die kleine Insel La Graciosa eignet sich prima für einen Tagesausflug ab Lanzarote. Täglich verkehren mehrere Fähren und die Überfahrt dauert nur 25 Minuten. Die Fähren legen im Hafen Órzola ab und kommen in Caleta del Sebo, dem Hauptort von La Graciosa, an.

Auf unserer Karte der Fähren findest du alle verfügbaren Fährverbindungen ab Lanzarote und kannst dein Inselhopping-Abenteuer auf den Kanaren so bequem planen.

Rote Felsformationen vulkanischen Ursprungs am Strand von Lanzarote, Spain

Baden zwischen bizarren Felsformationen auf Lanzarote.

Lanzarote: Fähren, Fahrpläne und Tickets

Die Fähre nach Lanzarote kannst du sowohl von den Nachbarinseln Fuerteventura und Gran Canaria als auch von Teneriffa aus nehmen. Fuerteventura ist nur 13 km von Lanzarote entfernt und lässt sich daher sogar per Tagesausflug kombinieren.

Im Einzelnen sind die Fährverbindungen nach Lanzarote die folgenden:

  • Fuerteventura - Lanzarote: Die Strecke wird mehrmals täglich befahren und die Fahrtdauer beträgt zwischen 25 und 35 Minuten. Die Fähre Fuerteventura-Lanzarote fährt von Corralejo ab und kommt anschließend im Hafen Playa Blanca an.
  • Gran Canaria - Lanzarote: Es werden zahlreiche Überfahrten die Woche angeboten, wobei die schnellste Fähre etwa 5 Stunden braucht. Die Fähren von Gran Canaria nach Lanzarote kommen entweder in den Häfen Arrecife oder Playa Blanca an.
  • Teneriffa - Lanzarote: Die Fähren auf der Strecke Teneriffa - Lanzarote fahren mehrmals wöchentlich, mit einer Fahrzeit von 11 bis 20 1/2 Stunden. Die Fähren machen einige Stunden Zwischenhalt auf Gran Canaria und kommen anschließend auf Lanzarote im Hafen Arrecife an.

Auch von den Häfen Huelva und Cádiz auf dem spanischen Festland kannst du mit der Fähre nach Lanzarote übersetzen. Die Fahrzeit der Fähre Huelva - Lanzarote beträgt rund 27 1/2 Stunden, bei den Fähren von Cádiz nach Lanzarote sind es 27 Stunden. Beide Überfahrten finden einmal die Woche statt.

Bitte beachte, dass sich die Fährfahrpläne saisonbedingt ändern können. Auf Ferryhopper findest du stets die aktuellen Fahrpläne und kannst alle Fährtickets nach Lanzarote preislich vergleichen. Weitere aktuelle Infos, wie du 2021 nach Lanzarote kommst, findest du in unserem Blogbeitrag.

Wo buche ich meine Fährtickets nach Lanzarote online?

Deine günstigen Fährtickets nach Lanzarote buchst du bequem und ohne zusätzliche Kosten online auf Ferryhopper. Vergleiche Fährgesellschaften, Fahrtdauer und Ticketpreise und plane deine Reise nach Lanzarote und auf die weiteren Kanarischen Inseln im Handumdrehen.


Lanzarote hat direkte Fährverbindungen zu 6 Häfen:

Loading map