Ein abgelegener Strand auf Korfu

Die besten Strände auf den griechischen Inseln

10 fabelhafte Strände für deinen Sommerurlaub

Was sind die absoluten Top-Strände Griechenlands, die du einmal in deinem Leben gesehen haben musst? Nun, es gibt rund 6.000 griechische Inseln und kleinere Eilande. Wenn wir uns zunächst nur auf die bewohnten Inseln konzentrieren, bleiben noch immer 227 übrig. Nehmen wir einmal an, dass jede Insel im Durchschnitt über 23 Strände verfügt, wovon ¾ für Besucher zugänglich sind. Lass uns diese Zahl mit der dritten Potenz erhöhen, während wir den Wert von Pi subtrahieren... da bleiben uns - keine Ahnung - Eine Trillion traumhaft schöner Strände!

Entdecke jetzt die 10 besten griechischen Strände in 2021 - handverlesen durch Ferryhopper. Buche deine passenden Fährtickets online und dem Besuch deiner Lieblingsinsel, noch in diesem Sommer, steht nichts mehr im Wege!

Diese sind die Top-Strände der griechischen Inseln laut Ferryhopper:

Der Strand Myrtos auf Kefalonia

Der weitläufige Strand Myrtos auf Kefalonia wird regelmäßig zum besten Strand Griechenlands gewählt und findet sich auch häufig in den Listen der schönsten Strände der Welt.

Die mehrfach preisgekrönte Badebucht ist von üppiger Vegetation und wunderschönen grünen Klippen umgeben. Weiße Kieselsteine und feiner, weißer Sand bedecken den Traumstrand, welcher sich auch gut für Familien eignet. An deinem Strandtag bei Myrtos solltest du unbedingt einen kleinen Spaziergang zu den höhlenartigen Gesteinsformationen an der Ostseite machen. Dort lassen sich tolle Erinnerungsfotos schießen.

An einem Teil des Strandes finden sich normalerweise Sonnenschirme und Liegen. Dennoch empfehlen wir, sicherheitshalber deine eigenen Strandutensilien mitzubringen, denn bei Myrtos hat es nicht allzu viel natürlichen Schatten. Übrigens hat während der Hochsaison eine kleine Strandbar geöffnet, wo du dich mit Snacks und kühlen Getränken versorgen kannst.

Was das das Parken und den Zugang zum Strand betrifft, so kannst du Myrtos ganz einfach mit dem Auto oder Motorrad erreichen und direkt am Strand parken - sofern du das Glück hast, einen der beliebten Plätze direkt am Strand zu ergattern.

Nach Kefalonia kommst du mit der Fähre vom Hafen Kyllini aus. Deine Fährtickets Kyllini - Kefalonia buchst du auf Ferryhopper im Handumdrehen online.

Gut zu wissen: Surfer und andere Wassersportler besuchen den Strand vor allem im September, da es dann besonders günstige Wellen gibt.

Die Badebucht Myrtos auf Kefalonia

Himmel auf Erden: Der Strand Myrtos auf Kefalonia.

Der Strand Seychelles auf Ikaria

Wie bereits im Namen angedeutet, wartet der Strand Seychelles auf Ikaria mit einer für die Ägäis eher untypischen landschaftlichen Kulisse auf. Darüber hinaus ist er einer der beeindruckendsten Badeorte Griechenlands.

Ein Strandtag in der abgeschiedene Bucht eignet sich perfekt für Paare und Freunde, die nach entspannenden Momenten in wunderschöner Umgebung suchen. Seychelles ist mit weißen Kieselsteinen bedeckt und von schönen Felsformationen und kleinen Klippen umgeben. Kristallklares Wasser und absolute Ruhe laden zum hochsommerlichen Bad in tiefer Entspannung ein.

Am Strand selbst gibt es keine Besuchereinrichtungen. Gehe also sicher, dass du das Nötigste für den Strandbesuch, wie Snacks, Wasser und Sonnenschirm oder Strandzelt dabeihast. Seychelles wird häufig von Campern und jungen Reisenden besucht. Besonders friedlich ist es am frühen Morgen.

Ikaria ist mit der Fähre ab dem Hafen Piräus bei Athen erreichbar. Die Fährstrecke Athen - Ikaria ist ganzjährig in Betrieb und die Fahrtdauer beträgt im Durchschnitt 6 1/2 Stunden.

Gut zu wissen: Die Anreise zum Strand Seychelles kann eine ziemliche Herausforderung sein, denn vom Parkplatz aus musst du einen steilen Weg hinuntergehen und auf dem Rückweg fit genug sein, die Felsen wieder hinaufzuklettern. Gehe sicher, dass du eine vor Sonnenstrahlung schützende Kopfbedeckung dabei hast und geeignetes Schuhwerk trägst.

Die Badebucht Seychelles auf Ikaria

Abgelegenes Idyll: Der Strand Seychelles auf Ikaria.

Der Strand Sarakiniko auf Milos

Sarakiniko ist einer der schönsten griechischen Inselstrände für Paare. Der berühmte Strand auf der Insel Milos ist bei jungen Reisenden beliebt und zählt zu dem besten überhaupt, was Griechenland an Badeorten zu bieten hat.

Sarakinikos mondähnliche Felsformationen und das türkisfarbene Wasser schaffen eine magische Kulisse. Auf den gräulichen Klippen lässt es sich hervorragend sonnenbaden. Sie bieten außerdem fabelhafte Fotohintergründe. Schwimme unter natürlichen Felsbögen hindurch und entdecke die abgelegenen Stellen der kleinen Bucht.

Dieser Strand kann etwas voller werden. Wenn du ihn in absoluter Ruhe genießen möchtest, bietet sich ein Besuch in den frühen Morgenstunden an. Was die Anreise zum Strand Sarakino betrifft, so kannst du mit dem Auto den kostenlosen Parkplatz in der Nähe anfahren. Von dort folgst du einem kurzen Pfad zum Strand. Sarakino verfügt über keinerlei Besuchereinrichtungen. Komme daher mit gut gepacktem Strandgepäck und nimm in jedem Fall ausreichend Wasser mit. Niemals eine schlechte Idee in der starken Sonne Griechenlands: Der Sommerhut.

Milos lässt sich mit der Fähre ab Athen, genauer gesagt den Häfen Piräus und Lavrio. Es gibt auch vom Athener Vorstadthafen Rafina aus eine indirekte Fährverbindung nach Milos. Diese sieht einen Umstieg entweder auf Santorin oder Mykonos vor. Der beste Weg nach Milos führt über den Hafen Piräus. Die Strecke Piräus - Milos wird meist von Highspeed-Fähren befahren.

Die Badebucht Sarakiniko auf Milos

Mondähnliche weiße Felsen am Strand Sarakiniko.

Der Strand Agios Pavlos auf Rhodos

Agios Pavlos auf Rhodos ist einer der am besten geeigneten Strände für Familien in Griechenland überhaupt. Der Sandstrand bietet viele Besuchereinrichtungen und Sonnenschirme. Agios Pavlos ist windgeschützt und gibt einen wunderbaren Blick auf die historische Akropolis von Lindos frei.

Die sandige Bucht ist von Felsen und Sträuchern umgeben. Wahlweise kannst du dich entweder dem beliebteren Teil des Strandes anschließen, wo sich das Herz des Geschehens befindet, oder am Ufer entlang zur kleinen Kapelle spazieren, um ein entspanntes Bad zwischen den Fischerbooten zu nehmen. Die Kinder können außerdem im kristallklaren Wasser tauchen und den wunderbaren Meeresboden erkunden.

Neben Strandeinrichtungen wie Sonnenschirmen, Liegen und Duschen gibt es auch einige Snackbars und Tavernas, in denen du zu Mittag essen, einen erfrischenden Kaffee genießen und dich vom Baden erholen kannst. Die Anreise zum Strand Agios Pavlos ist einfach. Von Lindos aus gelangst du zu Fuß oder mit dem Auto dorthin. Direkt am Strand gibt es reichlich Parkplätze.

Fähren nach Rhodos fahren ganzjährig vom Hafen Piräus bei Athen ab. Es finden 1-2 Überfahrten täglich statt. Die Überfahrt von Piräus nach Rhodos dauert mit der schnellsten Fähre 13 Stunden.

Tipp: Die Akropolis von Lindos, welche du vom Strand aus sehen kannst, ist gleichzeitig eine der wichtigsten archäologischen Stätten auf Rhodos.

Der Badestrand Agios Pavlos auf Rhodos

Baden mit Blick auf die Akropolis von Lindos - möglich am Strand Agios Pavlos.

Der Strand Porto Timoni auf Korfu

Trotz seiner beeindruckenden Kulisse und außergewöhnlichen Schönheit ist Porto Timoni noch immer einer der am wenigsten erschlossenen Strände Korfus. Zwei himmlische Sandbuchten umgeben von üppigem Grün und umhüllt von einer sanften Atmosphäre bieten perfekte Bedingungen für ein entspanntes Sommererlebnis.

Porto Timoni befindet sich im nordwestlichen Teil der Insel, in der Nähe des Dorfes Afionas. Der Strand besteht eigentlich aus zwei kleinen, mit Felsen umgebenen Sandbuchten. Sein kristallklares Wasser lädt ein zur Erkundung der Unterwasserwelt: Porto Timoni gehört zu den besten griechischen Stränden zum Schnorcheln. Darüber hinaus gibt es auch eine kleine Meereshöhle zu entdecken.

Natürlich Schatten gibt es keinen, nimm also unbedingt einen Sonnenschirm mit. Zum Strand gelangst du über einen 20-minütigen Wanderweg , der vom Parkplatz Afionas aus beginnt. Der Pfad ist anspruchsvoll. Gehe also sicher, dass du geeignetes Schuhwerk und genügend Wasser dabei hast. Alternativ lässt sich Porto Timoni auch mit dem Boot erreichen.

Deine Fährtickets nach Korfu kannst du bequem online auf Ferryhopper buchen. Während des Sommers gibt es bis zu 13 Fähren täglich, die vom Hafen Igoumenitsa in Westgriechenland nach Korfu ablegen. Auf der Strecke Igoumenitsa - Korfu werden auch Schnellboote eingesetzt.

Der Badestrand Porto Timoni auf Korfu

Porto Timoni ist das Strandjuwel Korfus.

Der Strand Gidaki auf Ithaka

Der abgeschiedene Strand Gidaki mit seinem kristallklaren Wasser ist ein Hort tiefer Entspannung. Die Badeoase gilt als der schönste Strand Ithakas und gehört zu den besten des gesamten Ionischen Meeres.

Gidaki ist mit Kieseln bedeckt und von hohen, grünen Felsen umgeben. Der Strand ist nicht leicht zu erreichen und gerade deshalb so idyllisch. Abgerundet wir das himmlische Bild von türkisfarbenem Wasser und einem tollen Ausblick auf die benachbarten Inseln.

Die Anreise nach Gidaki erfolgt entweder über einen anspruchsvollen 35-minütigen Wanderweg, der am Strand Skinos beginnt, oder mit dem Boot. Die meisten Urlauber wählen das Boot für die Anfahrt. Mit ein wenig Wandererfahrung kannst du dich aber auch an dem Pfad versuchen.

Am Strand selbst findest du ein kleines Strandcafé, das Erfrischungen und Snacks serviert. Es werden auch Liegestühle und Sonnenschirme vermietet. Weiter gibt es keine Besuchereinrichtungen. Gehe also sicher, dass du gut auf den langen Strandtag vorbereitet ankommst - besonders dann, wenn du dich außerhalb der Saison befindest.

Ithaka ist in der Regel mit einer Fähre vom Hafen Astakos in Westgriechenland erreichbar. Es gibt Fährverbindungen von Kefalonia nach Ithaka - eine schöne Route für Inselhopping. Schau dir alle verfügbaren Verbindungen und die Fahrpläne der Fähren auf unser Karte der Fähren an und buche deine Fährtickets von Astakos nach Ithaka.

Tipp: Weitere Anregungen für deinen bevorstehenden Urlaub, findest du auch in unserem Artikel über die besten griechischen Inseln zum Entspannen.

Die Badebucht Gidaki auf Ithaka

Ein friedlicher Morgen am Strand Gidaki auf Ithaka.

Der Strand Vlychada auf Santorin

Vlychada ist einer der abgelegensten Strände auf Santorin. Er ist berühmt für seine atemberaubende mondähnliche Landschaft. Bizarre Felsformationen, dunkle Kieselsteine und kohlehaltiger Sand schaffen eine Kulisse wie aus einem Science-Fiction-Film.

Besonders herausstechend sind die vulkanischen Felsformationen, welche sich im Laufe der Zeit auf natürliche Weise geformt haben. Vlychada umgibt eine seltsam fantastische Atmosphäre. Der große Strand ist bedeckt mit Sand und Kieselsteinen und hat dunkelblaues Wasser. Vlychada gehört zu dem besten, was Santorin an Stränden zu bieten hat. Seine Besucher finden Strandeinrichtungen und zugleich absolute Ruhe vor.

An einem Teil Vlychadas finden sich Liegestühle, Sonnenschirme und eine kleine Strandkantine. Die Nordseite dagegen ist naturbelassen und ruhig. Du kannst dich an Wassersport versuchen, reiten gehen oder einfach im Strandcafé entspannen. Im nahe gelegenen Dorf gibt es weitere Restaurants und Tavernas. Wenn du deinen Strandbesuch mit etwas Sightseeing kombinieren möchtest, kannst du das restaurierte Tomatenindustriemuseum besuchen, das sich direkt am Strand befindet.

Santorin lässt sich sowohl mit der Fähre von Piräus als auch Rafina erreichen. Die Fähren von den beiden Häfen Athens kommen auf Santorin im Hafen Athinios an. Die Fährüberfahrten finden täglich statt. Sowohl auf der Route Piräus - Santorin, als auch jener ab Rafina werden alternativ zu den konventionellen Fährschiffen auch Schnellboote angeboten.

Die Badebucht Vlychada auf Santorin

Die bizarren Felsen am Strand Vlychada.

Der Strand Elafonissi auf Kreta

Auf die Frage, welche griechische Insel die besten Strände hat, würden viele spontan mit »Kreta« antworten. Einer unserer Favoriten ist dabei der Strand Elafonissi an der Südküste von Chania. Elafonissi bietet rosafarbenen Sand und ein unwiderstehliches Karibik-Feeling.

Der Strand von Elafonissi hat sich einst entlang einer schmalen Landzunge, die Kreta mit der kleinen Insel Elafonisi verbindet, gebildet. Du kannst durch das seichte Wasser, welches Elafonissi auch zu einem der besten Strände für Familien in Griechenland macht, bis zur Insel laufen. Das Badeidyll Elafonissi ist mit rosagoldenem Sand bedeckt und hat klares, türkisfarbenes Wasser.

Elafonissi gehört wohl zu den beliebtesten Stränden in Griechenland und in der Hochsaison kann es daher ziemlich voll werden. Die Badeoase erfreut sich bei Familien, Freundesgruppen und Paaren großer Beliebtheit. Sie bietet Besuchereinrichtungen, wunderbare Aussichten und viele tolle Fotomotive.

Vor Ort hat es einige Liegestühle und Sonnenschirme, aber keinen natürlichen Schatten. Gehe also sicher, dass du gut auf den Strandtag vorbereitet ankommst. Obwohl es rund um Elafonissi Parkplätze gibt, sind diese in der Regel schnell voll. Was Essen und Trinken angeht, so finden sich einige Möglichkeiten auf der Straße zum Strand. Weiter Cafés und Snackbars hat es direkt oberhalb der Küste.

Du kannst direkt mit der Fähre von Athen nach Chania auf Kreta übersetzen. Während der Sommermonate wird die Fährverbindung sogar 2-3 Mal pro Tag angeboten. Die Fähren ab Athen kommen im Hafen von Souda an, 7 km von Chania entfernt. Die schnellste Fähre von Athen nach Chania auf Kreta schafft die Überfahrt in nur 6 1/2 Stunden.

Gut zu wissen: Der Strand von Elafonissi befindet sich im südlichen Teil der Region von Chania. Die Entfernung zwischen der Stadt Chania und dem Strand von Elafonissi beträgt etwa 1 1/2 Stunden mit dem Auto.

Der Strand Elafonissi auf Kreta

Irre - pinkfarbener Sand am Strand Elafonissi auf Kreta!

Der Strand Plaka auf Naxos

Plaka auf Naxos ist ein reizender Sandstrand mit Besuchereinrichtungen in einer unberührten Umgebung. Plaka kombiniert einen einfachen Zugang, unberührte Natur, kristallklares Wasser und zahlreiche Angebote für Verpflegung in einem. Das macht ihn zu einem der Top-Strände der griechischen Inseln.

Plaka ist berühmt für seinen feinen weißen Sand, hübsche Sanddünen und grobe Felsformationen entlang der Küste. Der Strand ist familienfreundlich und perfekt für einen entspannten Strandtag abseits der Massen. Ein Abschnitt von Plaka wird auch gerne von FKK-Anhängern frequentiert. Denn an dem langgezogenen Küstenstreifen finden sich zahlreiche Plätze für Abgeschiedenheit und Ruhe.

Bei Plaka findest du Sonnenschirme und Liegen sowie einige Tavernas und Cafés. Du kannst problemlos den gesamten Tag am Strand verbringen, denn es ist für alles gesorgt. Übrigens gibt es auch einige Hotels in der Umgebung, in denen du unterkommen kannst, falls du morgens als Erster am Strand sein möchtest.

Du kannst ganzjährig mit der Fähre von Athen nach Naxos fahren. In den Sommermonaten gibt es häufige Fährüberfahrten ab 3 Häfen in Athen: Piräus, Rafina und Lavrio. Die beliebteste Strecke ist die von Rafina nach Naxos. Die Überfahrt wird 5 Mal am Tag angeboten. Aber auch auf der Route Piräus - Naxos gibt es bis zu 3 täglichen Fährverbindungen.

Der Badestrand Plaka auf Naxos bei eingehender Nacht

Einmal den Sonnenuntergang am Strand Plaka auf Naxos erleben.

Der Strand Elia auf Mykonos

Elia ist einer der besten Sandstrände auf den griechischen Inseln überhaupt. Die reizende Badeoase auf Mykonos bietet alles, was es für entspannte Sommerurlaubsmomente am Meer benötigt. Trotz seiner Popularität ist Elia ideal, um sich in Ruhe zurückzulehnen und die Sonne zu genießen.

Elias Ufer ist bedeckt mit einer Schicht goldenen Sandes. Das Meer ist klar und tiefblau. An diesem Strand nimmst du eine relaxendes Bad in der Sonne, während du die tolle Aussicht auf die traditionellen kykladischen Häuser genießt, welche in die Klippen gebaut wurden. Zwischendurch kannst du in einem der Restaurants am Meer essen, einen Cocktail auf deiner Sonnenliege schlürfen oder dich an Wassersport probieren.

Wenn du noch mehr Ruhe wünschst, findest du abgeschiedene Spots an der Felsenküste am westlichen Rand des Strandes. Beachte bitte, dass einige Teile des Strandes FKK-freundlich sind.

Zum Strand von Elia gelangst du mit dem Auto. Alternativ dazu kannst du ihn auch von einem Ausflugsboot aus besuchen, welches die Passagiere auf eine Tour zu den beliebtesten Stränden von Mykonos mitnimmt. Wenn du Wert auf Sonnenschirm und Liege legst, solltest du versuchen, so früh wie möglich vor Ort zu sein.

Die Fähren von Athen nach Mykonos fahren häufig. Täglich werden mindestens 4 Überfahrten angeboten. Die Schiffe legen von 2 Häfen Athens ab: Piräus und Rafina. Auf der Fährstrecke Piräus - Mykonos werden sowohl konventionelle Fähren als auch Schnellboote eingesetzt. Diese Highspeed-Fähren schaffen die Überfahrt in nur 2 1/2 Stunden.

Tipp: Schau dir die aktuellsten Fahrpläne der Fähren zu den griechischen Inseln in 2021 an und plane deine Reise.

Der Badestrand Elia auf Mykonos

Herrlich einladende See am berühmten Strand Elia.

Griechenland hat so viele außergewöhnlich schöne Strände auf seinen Inseln zu bieten. Entdecke jetzt die besten griechischen Inseln für Strände und Badeurlaub, schau dir die Fahrpläne der Fähren für 2021 an und plane deinen Sommerurlaub mit Ferryhopper.