Küstentouren rund um Neapel, Amalfi & Sorrent

Küstenhopping: So entspannt kann Urlaub mit der Fähre sein

Du möchtest in deinem Urlaub am liebsten so viel wie möglich von der italienischen Küste entdecken, dich aber trotzdem entspannen? Kein Problem! Die Region Kampanien lockt mit reizenden Zielen und attraktiven Routen für Küstenhopping - die Fahrt mit der Fähre von Hafen zu Hafen also.

Freue dich auf ein dicht geschnürtes Paket aus interessanter Kulturgeschichte, verträumten Landschaften, fantastischen Stränden und herausragender Küche. Springe jetzt auf die Fähre und entdecke die Perlen entlang der Küsten von Neapel, Amalfi und Sorrent.

Ferryhopper zeigt dir wie‘s geht. Lies jetzt weiter und erfahre alles zu den besten Fährverbindungen von Küste zu Küste in Italien.

Fähren kreuzen vor der Amalfiküste

Viele Ziele entlang der Amalfiküste sind über Fähren verbunden

Küstenhopping Neapel, Amalfi und Sorrent mit der Fähre

Du hast Urlaub in Neapel geplant und möchtest von dort aus noch weitere Ziele Italiens entdecken? Nimm die Fähre und begib dich auf eine aufregende Tour entlang der Küsten von Amalfi und Sorrent. Dort erwarten dich reizende Dörfer mit Meerblick und postkartenreife Landschaften.

Gerade im Sommer ist dabei die Fähre das ideale Fortbewegungsmittel. Denn so entkommst dem Straßenverkehr, der sich in der Hochsaison in den engen Landstraßen entlang der Amalfiküste staut. Außerdem kannst du problemlos mehrere Ziele an einem Tag kombinieren und bist bei der Erkundung der italienischen Küste maximal flexibel.

Mit diesen 2 Top-Routen für Küstentouren holst du das Optimale aus deinem Urlaub in Sorrent und Amalfi heraus:

Reiseroute für Küstenhopping #1: Neapel - Sorrent - Positano - Amalfi - Salerno

Nachdem du die elektrisierende Atmosphäre Neapels (und möglicherweise den nahe gelegenen Inseln) aufgesogen hast, begibst du dich auf die Fähre nach Sorrent.

Die Fähren nach Sorrent legen täglich von der Beverello-Pier im Hafen Neapel ab. Früh am Morgen verlässt die erste Fähre von Neapel nach Sorrent den Hafen. Nach einer 40-minütigen Überfahrt etwa kommst du im Hafen Sorrent an. Dort erwartet dich ein Hort vielfältiger Kultur und sehenswerter Kunstausstellungen inmitten einer entzückenden Landschaft.

Unternimm einen Spaziergang durch den urigen Hafen Marina Grande, sonne dich an einem der berühmten Stadtstrände und lasse dich vom allgegenwärtigen Duft frischer Zitronen umgarnen. Anschließend kehrst du auf eine Portion zünftiger Gnocchi alla Sorrentina ein und genießt eine Tasse Kaffee auf der Piazza Tasso.

Gegen Nachmittag kehrst du zum Hafen zurück, um deine Reise von Sorrent nach Positano fortzusetzen. Je nach Fährgesellschaft erreichst du das dramatisch am Hang erbaute Positano 30-45 Minuten später.

Schlendere gemütlich durch die engen Gassen und gönne dir einen Aperitif in einer der Szene-Bars. Für Positano empfehlen wir, mindestens eine Nacht zu bleiben. Um den Aufstieg mit schwerem Gepäck die vielen Stufen der Ortschaft hinauf zu vermeiden, raten wir zu einer Unterkunft in Hafennähe.

Am nächsten Morgen kannst du eine Wanderung den Sentiero degli Dei entlang unternehmen, am Strand Marina Grande entspannen oder die nahe gelegenen Meeresbuchten mit dem Ausflugsboot erkunden.

Blick vom Meer auf die farbenfrohen Gebäude von Positano

Der farbenfrohe Ort Positano und der Strand Marina Grande vom Meer aus betrachtet

Am späten Nachmittag dann setzt du dein Abenteuer ab Positano - entweder mit der konventionellen Fähre oder dem Tragflügelboot - in Richtung Amalfi fort. Nur 15 Minuten später kommst du in der herrlichen Ortschaft an, welcher der Amalfiküste ihren Namen gegeben hat.

Verliere dich in der Altstadt zwischen den Straßen Lorenzo d'Amalfi und Mercanti, entdecke die engen Gässchen und hübschen Plätze und besuche auch die wunderschöne Kathedrale mit ihrer berühmten Treppe. Wenn die Nacht hereinbricht, kannst du gelassen die Lichter von Amalfi bestaunen, während dir eine Delizia al Limone den perfekten Nachtisch beschert. 

Am Tag darauf kannst du wahlweise entweder noch länger in Amalfi bleiben und ein wenig Zeit am Strand verbringen oder deine Reise direkt zur letzten Station unserer Route fortsetzen: Salerno.

Die Fährverbindung von Amalfi nach Salerno ist saisonal verfügbar. So werden innerhalb der Saison mehr als 10 Überfahrten täglich angeboten. Suche dir also deine perfekte Fährverbindung aus und begib dich zum nächsten Traumziel zwischen der Amalfi- und der Cilento-Küste.

Salernos zauberhaftes Zentrum ist gänzlich als Fußgängerzone deklariert. Flaniere entlang der hübschen, 2 km langen Promenade. Von Museen über historischen Gebäuden hin zu Barockkirchen ist Salerno reich an spannenden Sehenswürdigkeiten.

Falls du dich für Alterskunde begeisterst, so ist es von Salerno aus nicht weit zum Archäologischen Park von Paestum. Ein weiteres tolles Ausflugsziel sind die wunderschönen Wasserfällen von Capelli di Venere.

Sonnenuntergang an der Promenade von Salerno

Einmal den Sonnenuntergang von der Promenade von Salerno aus genießen...

Reiseroute für Küstenhopping #2: Amalfi - Minori - Maiori - Cetara - Vietri

Das zweite Fährabenteuer beginnt in Amalfi und führt weiter zu abgelegenen Dörfern an der Amalfiküste. Dank regelmäßiger Fährverbindungen kannst du dich problemlos auf dem Seeweg zwischen den Küstendörfern bewegen. Indem du dem Straßenverkehr entgehst, sparst du dir nebenbei eine Menge wertvolle Urlaubszeit. Auf geht also mit dem Schiff nach Minori.

Die Fähre von Amalfi nach Minori braucht nur 10 Minuten. Minori lässt sich gut innerhalb eines Tages erschließen. Halte in jedem Falle deine Kamera bereit, sobald sich dir Fähre Minori nähert. Denn die wunderschöne Küste von Minori ist ein beliebtes Fotomotiv.

Dort angekommen, beginnst du mit einem Spaziergang am Meer und erreichst anschließend die berühmte Kirche Santa Trofimena. Wenn du dich für Wandern oder Trekking begeisterst, begib dich auf den Wanderweg Sentiero dei Limoni: Der reizende Landstreifen mit Meerblick führt durch das zwischen Zitronenhainen und bizarren Klippen gelegene Dorf Ravello.

Nach etwa 1 Stunde erreichst du das nahe gelegene Dorf Maiori. Du kannst es aber auch bequemer haben: Die Fähre von Minori nach Maiori braucht nur 5 Minuten und Tickets kosten gerade mal 3 €.

Unternimm einen Spaziergang zum Normannenturm. Von der Hauptstraße aus kannst du außerdem das bezaubernde Schloss Mezzacapo bewundern. Sehenswert sind auch die Strände Salicerchie und Cavallo Morto, die allerdings nur mit dem Boot zugänglich sind.

Ein Teil des Hafens von Maiori mit dem Schloss Mezzacapo im Hintergrund

Das Schloss Mezzacapo überblickt den Hafen von Maiori

Ab dem Hafen Maiori kannst du gleich die nächste Fähre zum farbenfrohen Dorf Cetara nehmen. Die Überfahrt Maiori - Cetara dauert 15 Minuten und bringt dich an einen magischen Ort!

Die Attraktionen von Cetara befinden sich alle entlang der Hauptstraße, die zum Strand von Marina di Cetara mit seinem schönen Turm führt. Bei einem Spaziergang entlang des Corso Garibaldi bewunderst du hübsche Kirchen, nette Geschäfte und kannst in einem der herrlichen Restaurants einkehren. Als besonderes Souvenir der Amalfiküste solltest du den Liebsten zuhause unbedingt ein Glas Cetara-Sardellen mitbringen!

Unser Abenteuer von Küste zu Küste in den Seedörfern Kampaniens ist fast zu Ende. Vietri sul Mare ist der letzte verborgene Schatz, den es zu entdecken gilt! Mit der Fähre ab Cetara erreichst du den Hafen von Vietri sul Mare in nur 5 Minuten.

Vietri sul Mare hat sich für seine handgemachte Keramik einen Namen gemacht und wird dich mit dem malerischen historischen Zentrum und herrlichen Aussichten aufs Meer verwöhnen. Einen Besuch wert sind auch die Kathedrale, das Keramikmuseum und die Stadtvilla (landläufig auch als »Parc Güell der Amalfiküste« bezeichnet). Für ein erfrischendes Bad begibst du dich am Ende hinunter zur Marina di Vietri und lässt dich dort in den Strandbars treiben.

Die Altstadt von Vietri sul Mare

Das historische Zentrum von Vietri sul Mare mit der imposanten Kathedrale

Wo buche ich günstige Fährtickets für Fahrten an die Amalfi- und Sorrent-Küste?

Auf Ferryhopper kannst du deine günstigen Fährtickets zu den Häfen rund um Neapel, Amalfi und Sorrent im Handumdrehen buchen und so auf bequeme Wiese einige der schönsten Küstendörfer Italiens entdecken. Vergleiche die verfügbaren Fährverbindungen übersichtlich auf unserer Karte der Fähren, kombiniere verschieden Fährgesellschaften nach Gusto und organisiere deine individuelle Reise im Nu.

Buche deine Fährtickets