Die schönsten Küstendörfer Italiens für die Wintermonate

Tolle Urlaubsideen für die Nebensaison

Italien ist eines der beliebtesten Sommerziele - doch was passiert in den Wintermonaten mit seinen Küstendörfern? Die kalte Jahreszeit kann eine Gelegenheit sein, Orte zu besuchen, die sich ihren Charme bewahrt haben und dein Herz (trotz kalten Wetters) erwärmen.

Entdecke jetzt einige der schönsten Reiseziele am Meer in Italien - perfekt für einen Winterurlaub!

Sonnenuntergang über dem  Golf von Sorrento

Die Wintersonne senkt sich über dem Golf von Sorrento

Die besten italienischen Küstendörfer für einen Wintertrip

Ob Sommer oder Winter - schön ist das Meer das ganze Jahr hindurch. So lassen sich in Italien viele einladende Reiseziele finden, die dich unabhängig von der Jahreszeit mit ihren reizvollen Landschaften verzaubern werden.

Diese 7 italienischen Küstendörfer sind besonders einladend für einen Besuch während der Nebensaison:

1. San Vito Lo Capo (Sizilien)

San Vito Lo Capo liegt 40 km von Trapani entfernt und gehört zum Zingaro-Reservat, einem der herausragenden Naturwunder Siziliens.

Die unberührte Küste von San Vito Lo Capo und ihr 3 km langer Strand laden zu romantischen Winterspaziergängen ein. Dazu freut sich San Vito Lo Capo über ein mildes Klima, mit Temperaturen um die 13 °C. Das verspricht sonnige Weihnachten.

Vielleicht hast du schonmal vom berühmten Couscous von San Vito Lo Capo gehört? Du kannst ihn in den reizenden Restaurants mit Meerblick genießen und deine Mahlzeit mit einem Stück Cassata, dem sizilianischen Biskuitkuchen abrunden.

2. Scilla (Kalabrien)

Scilla liegt nur 10 km vom Hafen Villa San Giovanni entfernt und ist eines der schönsten Dörfer der Region Kalabrien. Dort erwartet dich eine Mischung aus Geschichte, Mythologie und atemberaubenden Landschaften.

Auch wenn Scilla im Winter ruhiger ist, hat es einiges zu bieten. Freue dich auf einen gemütlichen Spaziergang durch hübschen Gassen mit tollen Aussichtspunkten. Von der Burg von Ruffo aus kannst du die Straße von Messina und die Liparischen Inseln bewundern.

Scilla fand bereits Erwähnung in Homers Odyssee . Noch heute ist die Stadt von einem gewissen Mythos umgeben. Besonders interessant sind die Gegenden Marina Grande, San Giorgio und das traditionelle Viertel Chianalea, mit Gassen und Treppen zum Meer.

Das Dorf Scilla und seine Burg in Kalabrien

Das malerische Dorf Scilla in Kalabrien

3. Termoli (Molise)

Termoli lock mit einem reizenden Ausblick auf die Adria und milden Temperaturen das ganze Jahr hindurch. Der Küstenort lädt ein zu besinnlichen Spaziergägen am Meer und durch sein historisches Zentrum, wo sich enge Gassen, Kirchen und Türme bestaunen lassen.

Termolis bezaubernde Promenade, der opulente Dom und das Schwäbische Schloss sind nicht die einzigen Gründe für einen Abstecher im Winter. Denn vom Hafen von Termoli aus brauchst du mit der Fähre nur 1 Stunde bis zu den Tremiti-Inseln, deren unberührte Natur sowohl im Sommer als auch im Winter ein atemberaubendes Erlebnis verspricht.

Gut zu wissen: Im Dezember feiert das Tremiti-Archipel das traditionell mittelalterliche Fest von San Nicola di Mira - doppelter Grund für eine Winterreise also!

4. Sorrento (Kampanien)

Sorrent am Golf von Neapel verliert auch in den kälteren Monaten nicht seinen Charme. Das romantisches Reiseziel lockt mit Entspannung und frischer Luft am Meer.

Von dem in der Nähe von Neapel gelegenem Küstenort aus erhältst du wunderschöne Ausblicke auf Capri, Ischia und Procida. Sorrent lockt dazu mit einer farbenfrohen Altstadt voller attraktiver Kirchen, Klöster und Museen.

Eines der größten Winterereignisse ist das Fest des Sant'Antonino, welches am 14. Februar mit Messen und Paraden gefeiert wird und dir ein authentisches Erlebnis, pünktlich zur Nebensaison bietet.

Tipp: Wusstest du, dass du Sorrent von Neapel aus mit der Fähre erreichen kannst? Auch beliebt sind die Fähren zwischen Soorrent und Capri sowie jene nach Ischia. Auf Ferryhopper findest du alle Verbindungen und kannst dich bereits auf ein Winterabenteuer im Golf von Neapel freuen!

5. Sperlonga (Latium)

Sperlonga liegt nur 15 Minuten von der Stadt Terracina entfernt und ist eines der schönsten Dörfer Italiens. Während der Sommermonate zieht es seine Gäste vor allem an den Strand. Doch auch im Winter ist Sperlonga mit seinen weißen Häusern, engen Gässchen und Treppen einladend.

Besuche die alten Wachtürme, die Kirche der Santa Maria di Spelonca und das Archäologische Museum. In Sperlongas historischem Zentrum erwartet dich eine Fülle attraktiver Fotomotive.

Sperlonga ist auch berühmt für seine interessanten Felswände - ideal für Kletterliebhaber(innen). Der beliebteste Kletterplatz während der Wintersaison ist dabei der Monte Moneta mit seinen 174 windgeschützten Pfaden.

Weiße Häuser auf einem kleinen Platz in Sperlonga, Italien

Das historische Zentrum von Sperlonga und seine weißen Häuser

6. Camogli (Ligurien)

Camogli ist ein Symbol dessen, was italienische Küstenorte ausmacht. Die Gemeinde liegt an der Ligurischen Riviera, 20 km von Genua entfernt.

Camogli ist berüchtigt für seine lange Seefahrertradition und überrascht Reisende mit seinen Farben, dem süßen Hafen und der tollen Landschaft. Eine der größten Sehenswürdigkeiten ist das Schifffahrtsmuseum mit allerlei spannenden Exponaten aus der Welt der Seefahrt.

Dein Besuch Camoglis wird bestens abgerundet mit einem Teller traditioneller hausgemachter Ravioli und Rumgebäck zum Nachtisch - so lässt sich der Winter überstehen!

7. Castiglione della Pescaia (Toskana)

Die Toskana ist das ganze Jahr über ein prächtiges Reiseziel. Ihre kristallklare See, die grünen Hügel und die hervorragende Küche erfreuen sich einer weltweiten Anhängerschaft. Eine der schönsten Regionen ist Castiglione della Pescaia, nur 30 Minuten von der Stadt Piombino entfernt.

Die mittelalterliche Stadt ist in den Sommermonaten sehr lebendig und kommt im Winter zur Ruhe. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt, welche eine der best erhaltenen der tyrrhenischen Küste ist, erhältst du einen außergewöhnlichen Blick auf das toskanische Archipel.

Castiglione della Pescaia ist auch für seine Weine, Käse und Wurstwaren berühmt. Freue dich also auf Gemütlichkeit und zünftiges Essen!

Der Küstenort Castiglione della Pescaia mit Elba im Hintergrund

Der hübsche Ort Castiglione della Pescaia am Meer

Du brauchst zu jeder Jahreszeit deine Dosis Meer? Dann entdecke jetzt Italiens reizende Küstenorte. Auf Ferryhopper lassen sich alle nötigen Fährtickets bequem und ohne Extrakosten buchen. Warme Sachen eingepackt und auf geht's!

Buche deine Fährtickets