Aktuelle Infos für Fährreisen und COVID-19 in Italien

So gelingt die reibungslose Überfahrt

Gibt es derzeit Einschränkungen im Verbund mit COVID-19 auf den Fährstrecken in Italien? Welche Dokumente/Nachweise benötige ich auf der Fähre in Italien?

Erhalte alle aktuellen Neuigkeiten für Fährreisen und das Coronavirus in Italien. Erfahre Nützliches zu den neuen Richtlinien rund um das Boarding der Fähre sowie hilfreiche Tipps für eine reibungslose Überfahrt.

Ansicht des Hafens von Neapel

Neapels Hafen mit dem Vesuv im Hintergrund

Italien und COVID-19: Wie funktioniert die Fahrt mit der Fähre?

Du hast geplant, mit der Fähre innerhalb verschiedener Regionen Italiens zu reisen oder zwischen Italien und dem Ausland? Dann gilt es, sich mit den in Italien geltenden COVID-19-Bestimmungen vertraut zu machen.

Hier unsere neuesten Updates bezüglich Fährreisen innerhalb Italiens, Fähren von Italien ins Ausland und die Einreise mit der Fähre aus dem Ausland.

Wichtig: Bitte denke stets daran, deinen Personalausweis oder Reisepass bei dir zu führen.

Wie funktioniert die Fahrt mit der Fähre innerhalb Italiens?

Nachdem der Ausnahmezustand in Italien offiziell als beendet erklärt wurde, gelten seit dem 1. Juni 2022 neue Regelungen für den Fährverkehr.

Für Fährreisen innerhalb Italiens brauchst du gegenwärtig kein COVID-19-Zertifikat.

Tipp: Bitte halte dich an Bord stets an die Maskenpflicht sowie die geltenden Abstandsregeln.

Welche Dokumente benötige ich für die Einreise mit der Fähre nach Italien aus dem Ausland?

Nach dem aktuellen Beschluss des Ministeriums brauchen Passagiere, die mit der Fähre aus anderen Ländern nach Italien einreisen, derzeit kein COVID-19-Zertifikat vorzuweisen.

Nützliche Informationen: Weitere Informationen über Reisen nach Italien aus dem Ausland findest du auf der Website des italienischen Außenministeriums (erhältlich in den Sprachen Englisch und Italienisch).

Passagier auf dem Deck der Fähre bei Sonnenuntergang

Frische Luft schnappen bei einem Spaziergang an Deck

Fährreisen von Italien zu anderen Ländern

Passagiere, die mit der Fähre von Italien zu Häfen in Griechenland, Spanien, Frankreich, Malta, Kroatien, Albanien oder Tunesien fahren möchten, müssen die Vorschriften der einzelnen Länder beachten.

Mache dich daher vor Reiseantritt mit den jeweiligen Richtlinien des Ankunftslandes vertraut und finde heraus, welche Dokumente für die Fahrt mit der Fähre erforderlich sind.

Tipp: Spezifische Informationen zu den aktuellen COVID-19-Bestimmungen für Fährfahrten zwischen Italien und Griechenland findest du in unserem entsprechenden Blogbeitrag.

Fähren und COVID-19: So minimierst du das Ansteckungsrisiko auf deiner Italienreise

Eine sichere Reise beginnt mit einer guten Vorbereitung. Halte dich an individuelle Schutzmaßnahmen und reise mit einem ruhigen Gewissen.

In Italien ist das Tragen von Schutzmasken an Bord aller Fähren Pflicht. Außerdem ist es ratsam, überfüllte Räume zu meiden, sich gründlich die Hände zu waschen und unnötige Berührungen des Gesichts zu vermeiden.

Lege dir vor deiner Abreise alle nötigen Dokumente zurecht und packe persönliche Schutz- und Hygienemittel ein. Mache dich anschließend mit den Richtlinien der Fährgesellschaft vertraut.

Solltest du dich vor oder nach der Fahrt unwohl fühlen oder die üblichen Symptome des Coronavirus aufweisen, folge bitte den örtlichen Gesundheitsrichtlinien und vermeide bis dahin unnötige körperliche Kontakte.

Reisegepäck mit Hygienemitteln

Gut vorbereitet reist es sich leichter

Hier sind 10 nützliche Tipps für deine Fährreise in Italien:

  1. Bitte führe eine ausreichende Menge Schutzmaskenund Handdesinfektionsmittel in deinem Reisegepäck. In Italien sind FFP2-Masken für alle Fährpassagiere über 6 Jahre vorgeschrieben.
  2. Wasche deine Hände gründlich mit warmem Wasser und reichlich Seife oder verwende ein Handdesinfektionsmittel, direkt nach dem Berühren von Gemeinschaftsflächen.
  3. Vermeide das Teilen von Essen und Getränken.
  4. Wenn du niesen musst, tue dies in die Armbeuge. Vermeide die direkte Berührung deines Gesichtes.
  5. Solltest du plötzlich während der Fährüberfahrt Symptome des Coronavirus aufzeigen, setze bitte umgehend vorsichtig ein Besatzungsmitglied darüber in Kenntnis.
  6. Falls du bereits vor Abfahrt Symptome von COVID-19 verspürst, verschiebe deine Reise bitte auf einen späteren Zeitpunkt.
  7. Buche eine private Kabine und bleibe so in sicherer Entfernung von Menschenansammlungen.
  8. Wenn das Wetter es zulässt, versuche, die meiste Zeit auf dem Außendeck an freier Luft zu verbringen.
  9. Finde dich rechtzeitig am Hafen ein und plane mit einer verlängerten Boarding-Zeit aufgrund der notwendigen Überprüfung aller Dokumente.
  10. Gehe sicher, dass du alle erforderlichen Gesundheitsdokumente bei dir führst, falls du im Ausland ärztliche Hilfe benötigen solltest.

Welchen Sicherheitsvorschriften unterliegen Fähren in Italien?

Um eine möglichst risikoarme Reise für alle Passagiere zu gewährleisten, folgen die Fährgesellschaften in Italien einer Reihe offizieller Sicherheitsvorschriften. Im Einzelnen:

  • Einige Fährgesellschaften in Italien haben kontaktloses Einchecken und E-Tickets eingeführt, um den körperlichen Kontakt mit der Crew und anderen Passagieren zu minimieren.
  • Die meisten Fähren auf Langstrecken verfügen über einen Arzt oder eine Ärztin an Bord.
  • Die meisten Fähren bieten auch Privatkabinen. Darüber hinaus wurden strenge Protokolle für Hygiene und Desinfektion eingeführt.
  • Die Klimaanlagen werden regelmäßig gereinigt und es wird keine verbrauchte Frischluft zurückgeführt.
  • Die Besatzungen werden speziell in Maßnahmen zur Prävention und Eindämmung geschult und wissen, wie sie Passagieren sicher assistieren können.
  • Um die Einhaltung des Sicherheitsabstandes zu vereinfachen, wurden Hinweisschilder angebracht.
  • An zahlreichen Stellen an Bord der Fähre finden sich Spender mit Handdesinfektionsmittel.

Ein Passagier an Bord einer Fähre desinfiziert sich die Hände

An Bord der Fähre finden sich zahlreiche Stationen zur Desinfektion

Wo finde ich mehr Informationen über Reisen in Italien und COVID-19?

Weitere Informationen zu Reisen und zum Schutz vor COVID-19 findest du beispielsweise auf der Seite des deutschen Gesundheitsministeriums. Wende dich im Zweifelsfall bitte an deine Fährgesellschaft und folge den offiziellen Reisewarnungen der Regierung deines Herkunftslandes. Auf dieser offiziellen, italienischen Tourismus-Website (verfügbar auf Englisch und Italienisch) findest du zusätzliche Hinweise für Italien.

Tipp: Wir bemühen uns, stets up to date bezüglich aller Änderungen rund um COVID-19 und Fähren in Italien zu bleiben und aktualisieren diesen Blogbeitrag laufend. Schaue also gern immer mal wieder vorbei.

#SailSafe

Buche deine Fährtickets